Urlaubsregionen > Oberbayern > Ammersee - Lech

Google-Maps Ammersee - Lech

Logo Ammersee-Lech Tourismus


Urlaub in der Region zwischen Ammersee und Lech 

Natur und Kultur laden Sie ein!

Baden im Ammersee, Wandern an den Ufern des Lech, Radeln oder einfach spazieren gehen - hier können Sie die Seele baumeln lassen.

Malerische Orte, barocke Kirchen, gemütliche Wirtshäuser und eine atemberaubende Landschaft erwarten Sie. Zentral gelegen, ist es nur ein „Katzensprung“ in die Landeshauptstadt München oder in die Fuggerstadt Augsburg. Die Königsschlösser in den Alpen sind schnell zu erreichen und für Familien ist Legoland ein gefragter Tagesausflug!

Ammersee / Lech Urlaub: Dämmerung am Ammersee

Der Landkreis Landsberg Lech

Was hebt diese Gegend über andere hinaus und macht sie für Einheimische und Gäste gleichermaßen zu einem Anziehungspunkt? Die Landschaft - natürlich! Gemütlichkeit und Gastlichkeit? Auch das! Aber noch stärker dürften wohl die Orte selbst ein ganz wesentlicher Punkt für die Attraktivität sein. Wie im Kaleidoskop bündeln sich hier alle Vorzüge, die das bayerische Voralpenland liebenswert machen: eine vorbildlich restaurierte Kreisstadt, in deren historischen Mauern modernes Leben pulsiert, schmucke Dörfer, die ihr kulturelles Erbe pflegen, eine idyllische Landschaft einbettet zwischen Lech und Ammersee, der vielfältige Sportmöglichkeiten vor der herrlichen Alpenkulisse bietet.

Geschichtsträchtiger Boden

Der Lechrain - die bayrisch-alemannische Sprachgrenze entlang des Flusses - ist reich an Kirchen, Klöstern und Kulturdenkmälern. Ein Anziehungspunkt ist die vom Wessobrunner Baumeister Josef Schmuzer erbaute barocke Wallfahrtskirche "Zur Schmerzhaften Muttergottes" in Vilgertshofen. Alljährlich begeht die Marianische Bruderschaft am Sonntag nach Mariä Himmelfahrt (15. August) ihre stumme Prozession mit Darstellung von Szenen des Alten und Neuen Testamentes. Kreuzwegstationen findet der Wanderer auf dem Weg zum höchsten Punkt des Landkreises, dem Kalvarienberg (752 m) in Rott. Unweit davon liegt der Engelsrieder See, dessen Ufer von idyllischen Mooren mit alten Torfstichen und Birkenwäldern gesäumt sind.

Ebenfalls von Josef Schmuzer gestaltet ist der Pfarrhof in Reichling. Die Pfarrkirche Sankt Nikolaus steht auf dem höchsten Punkt des Ortes (736 m), der über der Lechleite liegt und von dem aus man entlang der Hankante Waderungen Richtung Apfeldorf und Kinsau unternehmen kann. Diese Landschaft schätzten die Menschen schon vor langer Zeit. Gesicherte Spuren südlich von Pestenacker deuten auf Besiedlung bereits um 4000 - 1800 vor Christus hin. Zahlreiche Grabhügelfelder und keltische Viereckschanzen stammen aus der Bronzezeit (etwa 1550 - 1250 vor Christus) und vor allem aus der Hallstattzeit (700 - 450 vor Christus). Ab 15 vor Christus gehörte das Gebiet zur römischen Provinz Rätien. Westlich des Lechs führte die Via Claudia von Augsburg nach Verona. Epfach (Abodiacum) war eine bedeutende provinzialrömische Kleinsiedlung.

Die Highlights der Region, sowie alle Informationen zu Aktivurlaub, Hotels und den Orten in der Urlaubsregion Ammersee / Lech finden Sie auf den verlinkten Seiten.

Druckansicht   Seite empfehlen
Seite merken
 
Kontakt Partnerseiten Werbung schalten Impressum AGB Login
Urlaub in Bayern Bayern Urlaub    +++    Wanderparadies Fichtelgebirge   +++    Bayern-Urlaub mit Hund   +++    Mit dem E-Bike durch Bayern   +++    Aussichtsreicher Weg: die deutsche Alpenstraße   +++                                                                                                                                                                                                            Bayern Reisen Bayern Ferien
Bavaria
Diese Seite verwendet Cookies, um die Benutzbarkeit der Seite zu verbessern.