Bayern Erleben > Traumstraßen in Bayern > Burgenstraße

Die Burgenstraße

Burgenstraße: Veste Coburg

Am 10. März 1954 schlossen sich die Städte Mannheim, Heidelberg, Heilbronn, Rothenburg ob der Tauber, Ansbach und Nürnberg zu einer Arbeitsgemeinschaft zusammen.

Ihr Ziel war es, die attraktiven Ferien- und Ausflugsgebiete links und rechts dieser Verbindung, die damals als einzige in West-Ost-Richtung verlief, touristisch zu erschließen.

Rothenburg ob der TauberDamit gehört sie zu den ersten Touristikrouten, die in Deutschland entstanden. Die zahlreichen Burgen und Schlösser legten die Bezeichnung nahe und so stand es gleich zu Beginn fest, dass nur der Name "Burgenstraße" in Frage kommt.

Die Gründungsinitiative kam aus Heilbronn und dort befindet sich bis heute der Sitz der Geschäftsstelle, die seitens der Stadt stets unterstützt und gefördert wurde. Heilbronn hat damit einen wesentlichen Beitrag zur Kontinuität und zum Erfolg der Arbeit der Burgenstraße beigetragen.

Historische Stätten und reizvolle Landschaftsbilder mit vielen romantischen Burgen und märchenhaften Schlössern machen die rund 1000 Kilometer lange ausgeschilderte Burgenstraße von Mannheim bis Prag zu einer abwechslungsreichen Strecke. Der Glanz vergangener Zeiten bestimmt vielfach noch heute das Bild der Orte und Städte.

Wechselvoll und atemberaubend wie die Geschichte ist auch die Landschaft. In vielen Windungen schlängelt sich der Neckar durch den sagenumwobenen Odenwald und das Neckartal öffnet sich mit all seiner Pracht. Fast endlos scheint sich die Hohenloher Ebene zu erstrecken, gefolgt von der welligen Frankenhöhe und den nördlichen Teil der Fränkischen Schweiz. Das Erbe der einst kunstsinnigen Pfälzischen Kurfürsten lässt sich noch heute in den Städten Mannheim und Heidelberg bewundern.

Entlang der Burgenstraße passiert man alle sehenswerten Burgen, Schlösser und Orte, die die Route zu bieten hat. Juwelen der mittelalterlichen Baukunst und romantische Städte gibt es zuhauf. Der Besucher begegnet sogar historischen Zeugen aus der Römerzeit, einigen Wachttürmen und anderen Relikten des Limes. Ein Besuch in Mosbach, Bad Wimpfen, Schwäbisch Hall oder Rothenburg mit ihren malerischen Altstadtkernen und romantischen Fachwerkhäusern wird reichlich mit Eindrücken belohnt.

Bei Heilbronn führt die Route durch weinseliges, ausgedehntes Rebland. Die Rokokostadt Auerbach, die mittelalterliche Reichsstadt Nürnberg und die ehrwürdigen Städte Bamberg, Coburg, Kronach, Kulmbach, Bayreuth beeindrucken mit ihren Festungen und Barockbauten. Bis hin zu den prachtvollen berühmten böhmischen Bädern Karlsbad und Marienbad, sind Highlights, bevor man das Ziel Prag erreicht, die Hauptstadt der tschechischen Republik, und damit der Burgenstraße die Krone aufgesetzt wird. 

BurgenstraßeAlle diese Orte säumen mit ihren rund 70 Burgen, Burgruinen, Residenzen und Schlössern wie glanzvolle Perlen die Burgenstraße und präsentieren sich als eindrucksvolle Zeugen der Vergangenheit. Mittelalterliche Stadtbilder, Klöster, kirchliche und profane Bauten verschiedenster Epochen sowie zahlreiche, kulturelle Schätze tun ihr übriges, um die Eroberungstour auf der Burgenstraße zu einem besonderen und abwechslungsreichen Erlebnis werden zu lassen.

Diese Strecke, mit ihren vielen Burgen und Schlössern - eine sprudelnde Quelle für Sagen, Mythen, Legenden und Märchen - ist für die Sportsfreunde auch als Fahrradroute ausgewiesen. Herbergen, viel versprechende Wirtshausschilder und gastfreundliche Menschen mit ihren regionalen Spezialitäten sorgen gerne für eine angenehme Bereisung dieser Route. Reisen kann man "Auf den Spuren der Ritter und Kurfürsten", auf der "Albrecht-Achilles-Tour" oder auf der Route der "Kaiser-Bischöfe-Herzöge", um nur einige Vorschläge zu nennen.

Auftritte in historischen Gewändern bei Festspielen, auf Burgen und oder in Schlössern in stilvollem Ambiente erleben. An einer Gespensterführung, an Rittermahlen teilnehmen oder mal nach historischen Rezepten in alten Gemäuern tafeln. Die Gourmetfreunde können auf der Burgenstraße eine Schlemmertour durch die vielen Lokale und Restaurants einlegen. Die Wellnessfreunde und "Wassermänner" unter den Besuchern können die Burgenstraße auf der Hinreise mit all ihrer Schönheit erleben und auf der Rückreise als Wellness-Route genießen.

Die Burgenstraße hat eben viele Gesichter. Am besten mit etwas Zeit im Gepäck starten und diese Gesichter und den Hauch der "guten alten Zeit" kennen lernen, egal ob mit dem Auto, dem Bus oder bei einem Radlervergnügen. Übrigens: die Burgenstraße gibt es auch für Kids mit speziellen Angeboten. Der Verein Burgenstraße unterstützt gerne, die Burgenstraße zu bereisen und kennen zu lernen.

Inhalte mit freundlicher Unterstützung von www.deutschland-tourismus.de

Unser Linktipp: Deutschlandweit günstig zur Burgenstrasse mit der Air Berlin. Einen Air Berlin Gutschein finden Sie auf der verlinkten Seite. Die passende Ritterrüstung für Ihren Besuch der Burgenstrasse finden Sie bei unserem Partner.

Druckansicht   Seite empfehlen
Seite merken
 
Kontakt Partnerseiten Werbung schalten Impressum AGB Login
Urlaub in Bayern Bayern Urlaub    +++    Wanderparadies Fichtelgebirge   +++    Bayern-Urlaub mit Hund   +++    Mit dem E-Bike durch Bayern   +++    Aussichtsreicher Weg: die deutsche Alpenstraße   +++                                                                                                                                                                                                            Bayern Reisen Bayern Ferien
Bavaria
Diese Seite verwendet Cookies, um die Benutzbarkeit der Seite zu verbessern.