Bayern Erleben > Traumstraßen in Bayern > Die Glasstraße

Logo Glasstraße

Die Glasstraße

Landschaft an der Glasstraße : Am Lusen, Bayerischer Wald

Entdecken Sie mit uns die Faszination der Glasstraße

EremitageAuf dem „Grünen Dach Europas“ liegt einer der schönsten Schätze des Bayerischen Waldes: Das Glas.

Herzlich willkommen im Bayerischen Wald und Oberpfälzer Wald, denn wo sonst sollte die "Glasstraße" verlaufen als hier. Wo schon vor 500 Jahren Glashütten und Kunstwerke entstanden sind, die noch heute einen wichtigen Wirtschaftszweig darstellen. Denn Glas aus Ostbayern ist mittlerweile ein Begriff. Sei es das Gebrauchsglas namhafter Hersteller oder seien es künstlerisch gestaltete Glasobjekte kleiner Werkstätten - beides ist rund um den Erdball gefragt.

Rund 250 Kilometer lang auf der Hauptroute und insgesamt 300 Kilometer mit den Alternativrouten verläuft die "Glasstraße" von Neustadt an der Waldnaab - dem Bleikristallzentrum Europas - bis zum Passauer Glasmuseum mit über 15.000 Gläsern aus allen Epochen. In diesem Glasimperium gibt es viel zu sehen und Schätze zu entdecken: kostbare und seltene Glasobjekte - Jahrhunderte alt oder Minuten jung - in Museen, Galerien und Hütten. Quarz, Kalk, Soda und Pottasche, Glasblasen hat in Bayern eine lange Tradition.

Glas - ursprünglich bedeutet das Wort "Bernstein". Fast der ganze Schmuck der Germanen war aus diesem fossilen Harz. Auf der Glasreise begegnet man immer wieder der Glastradition. Der Besucher erlebt die internationale gläserne Vielfalt mit ihren historischen Wurzeln und dem internationalen Flair.

GlasbläserGrundsätzlich hat sich an der Herstellung des Glases, seit der "Erfindung" der Glasmacherpfeife vor rund zweitausend Jahren nichts geändert. Noch heute holen Glasbläser die glutflüssige, honigartige Schmelze mit der langen "Pfeife" aus dem Ofen, drehen und schwenken sie, geben ihr durch Blasen auf wundersame Weise die gewünschte Form. Hier lässt man sich von der Perfektion und Kreativität, mit der die Menschen am Ofen oder vor der Lampe Glas gestalten faszinieren. In den Schauhütten kann man dabei zusehen. Überall finden Glasbesichtigungen, Ausstellungen und Kurse statt. Da das alte Handwerk der Glasmacher durch keine Maschine zu ersetzen ist, wird die Tradition der mundgeblasenen Fertigung sorgsam gepflegt und in vielen Orten lebendig gelebt.

Ein Ozean aus Fichten, Föhren und Buchen vereint mit der blühenden Natur im größten zusammenhängenden Waldgebirge Mitteleuropas ist die sagenhafte Kulisse für die noch junge Glasstraße. Im Kontrast zur Ruhe der Landschaft - Waldwoge steht hinter Waldwoge, bis eine die letzte ist und den Horizont schneidet" - steht das Feuer und die glühende Masse des Werkstoffes Glas mit all seiner Mystik und Spannung. Zahlreiche Glashütten, handwerklich oder künstlerisch orientierte Glasbetriebe laden zur Besichtigung ein, Museen und Galerien präsentieren ihre gläsernen Schätze. In vielen Veredelungswerkstätten gibt es großzügige Schauräume, die eine breite Palette von Glasprodukten zum ansehen oder kaufen anbieten.

Zwischen Weiden, Oberviechtach und Rötz durchfährt man das einstige Land der Spiegelschleifer, in Arnbruck werden edelste Kristallkronleuchter hergestellt, um nur einige Beispiele zu nennen. Glasmusikfestspiele, Glasmacherfeste gibt es entlang der gesamten Route. Glas ist eine faszinierende Materie - transparent, glitzernd und unendlich vielseitig. Glas ist aber auch Phantasie, Kunst, Technik, Kultur, Geschichte und Moderne.

So abwechslungsreich wie die Formen, Farben und Variationsmöglichkeiten von Glas sind, so vielschichtig sind auch die Glasmacher und Galeristen, die sich mit Glas beschäftigen. In diesem "Gläsernen Wald" kommen die Freunde der schönen Künste auf jeden Fall auf ihre Kosten, ebenso wie die Wanderer, Biker und sogar die Wintersportler, es ist einfach immer etwas los.

Die allseits beliebte Bayerische Küche versorgt entlang der Route mit ihren kulinarischen Gaumenfreuden. Auf der Glasstraße entdeckt der Besucher neben dem gläsernen Wald den Bayerischen Wald als Gesundheitsbrunnen, auch als Wanderparadies ist diese Region unglaublich vielfältig. Es wird eine Menge Abwechslung geboten - hinfahren muss man selbst.

Inhalte mit freundlicher Unterstützung von www.deutschland-tourismus.de

Druckansicht   Seite empfehlen
Seite merken
 
Kontakt Partnerseiten Werbung schalten Impressum AGB Login
Urlaub in Bayern Bayern Urlaub    +++    Wanderparadies Fichtelgebirge   +++    Bayern-Urlaub mit Hund   +++    Mit dem E-Bike durch Bayern   +++    Aussichtsreicher Weg: die deutsche Alpenstraße   +++                                                                                                                                                                                                            Bayern Reisen Bayern Ferien
Bavaria
Diese Seite verwendet Cookies, um die Benutzbarkeit der Seite zu verbessern.