Besonderheiten in Aschaffenburg

 

"Ascheberger A..."

Das so genannte siebte Wahrzeichen der Stadt Aschaffenburg wird nur ungern in den Mund genommen.

Autolenkerschule

In Aschaffenburg öffnete Deutschlands erste Fahrschule die Pforten. Der Architekt Rudolf Kempf gründete 1904...

 Beginen

Inmitten des Schöntal-Sees erheben sich die Reste der 1543/44 erbauten Kirche zum Heiligen Grab. Auf dem Areal des heutigen Schöntals lebten die „Beginen“, fromme Jungfrauen und Witwen,...

Drei-Dippe Haus

Jesuitenkirche und das so genannte Drei-Dippe-Haus beherrschten bis Ende der 1960er Jahre den einstigen Marktplatz in Aschaffenburg...

Gespensterturm

Seit Anfang des 12. Jahrhunderts war Aschaffenburg mit einer Stadtmauer umgeben, um gegen Angriffe und Überfälle geschützt zu sein...

Großmutterwiese

Umgeben von viel befahrenen Straßen hat sich in unmittelbarer Nachbarschaft zur Herz-Jesu-Kirche eine Grünfläche erhalten, die den Namen Großmutterwiese trägt...

Hannewackeldudelsee

Das Bild Aschaffenburgs war vor der Kanalisierung von verschiedenen durchfließenden Gewässern wie Haibach, Röderbach, Ohmbach, Welzbach, Wermbach geprägt...

Kapperich-Denkmal

Der aus Leipzig stammende Sohn eines Mützenmachers, Johann Julius Weidenbörner, genannt Kapperich (1867-1951), hatte das Talent, mit seiner Hand die Kopfgröße seiner Kunden abzumessen...

Kippenburg

Die Kippenburg ist ein beliebtes Ziel für Sonntagsspaziergänger und Festbesucher. Die vor den Grenzen der Stadt gelegene Ruine scheint ein Rest einer beachtlichen mittelalterlichen Anlage zu sein...

Kumbeern

Im Fischerviertel wohnten früher die Aschaffenburger Fischerfamilien. Die Männer dieser Zunft wurden vom Volksmund „Kumbeern“ genannt...

Maulaff

Im Schlossmuseum befindet sich eine fast lebensgroße Figur mit weit geöffnetem Mund. Der so genannte Maulaff, 1778 von den Bildhauern Hoffmann und Baumgärtner aus Holz geschaffen,...

Pompejaner

1843 existierten in Aschaffenburg noch 54 bestellte Weinberge, beispielsweise am Klosterrain, Bischberg, Pfaffenberg, Ziegelberg und Gottelsberg. Auf dem sonnenverwöhnten Terrain unterhalb des Pompejanums wird noch heute Wein angebaut....

 

Quetschekuche

Der Beginn des Herbstes wird in Aschaffenburg durch den Genuss von „Quetschekuche“ versüßt. Anlässlich der Schweinheimer Kirchweih, die an Maria Geburt (8. September) gefeiert wird,...

Rote Brücke

Der unter Erzbischof und Kurfürst Friedrich Carl Joseph von Erthal (1774-1802) angelegte historische Landschaftsgarten Schönbusch birgt inmitten gartenarchitektonisch gestalteten Grünflächen neben einem Sommerschlösschen und anderen klassizistischen Bauwerken die 1789/90 entstandene Rote Brücke....

Schlüsselübergabe

Während des Dreißigjährigen Krieges nahm König Gustaf II. Adolf von Schweden (1594-1632) Aschaffenburg ein...

Sieben Wahrzeichen

Laut Überlieferung hatte Aschaffenburg einst sieben Wahrzeichen...

Teufelskanzel

Die heutige vornehme Wohngegend am Godelsberg, früher Gottelsberg genannt, war einst Weinanbaugebiet und großflächiges Ödland...

Verrücktes Haus

Mit dem Anschluss Aschaffenburgs an die Ludwig-Westbahn 1854 entwickelte sich die Stadt zu einem bedeutenden Verkehrsknotenpunkt...

Zeughaus

Aschaffenburg weist eine außergewöhnliche Vielzahl an Gaststätten auf. Besonders bei schönem Wetter zieht es die Ascheberger in Scharen in Gartenwirtschaften wie das „Zeughaus“...

AUCH INTERESSANT:


Ferien auf dem Bauernhof

Raus aufs Land! Selten liegen Erholung und Erlebnis so nah wie auf einem Bauernhof, wo man abseits des Trubels Tieren und der Natur ganz nah sein kann.
> Mehr erfahren

Schlösser und Gärten in Bayern

Mal "wie bei Königs" fühlen? Kein Problem, in Bayern kann man nicht nur in den prachtvollen Schlössern und Parks Ludwigs II. lustwandeln, sondern in vielen weiteren königlichen Residenzen.
> Mehr erfahren

Einfach aktiv mit dem E-Bike durch Bayern

Ob mit dem eigenen oder einem gliehenen E-Bike, Bayern bietet eine ideale Infrastruktur für den Radlurlaub. Erkunden Sie den Freistaat sportlich entspannt!
> Mehr erfahren

Museen und Galerien in Bayern

Die bayerische Museumslandschaft umfasst mehr als 1.150 Einrichtungen in der Trägerschaft von Staat, Bezirken, Landkreisen, Städten und Gemeinden, aber auch von Vereinen, Stiftungen, Firmen und Privatpersonen.
> Mehr erfahren
Copyright 2022 | All Right Reserved