Landkreise & Orte > Oberfranken > Lichtenfels > Bad Staffelstein

VeranstaltungenLage auf der Karte

Hotels/Unterkünfte: kein Unternehmen eingetragen - Unternehmen eintragen - Umkreissuche

Essen/Trinken: kein Unternehmen eingetragen - Unternehmen eintragen - Umkreissuche

Nightlife/Szene: kein Unternehmen eingetragen - Unternehmen eintragen - Umkreissuche

Shopping & more: kein Unternehmen eingetragen - Unternehmen eintragen - Umkreissuche


Bad Staffelstein

Willkommen in Bad Staffelstein

Kloster Banz

Die Adam-Riese-Stadt mit ihrem Dreigestirn - Kloster Banz, Basilika Vierzehnheiligen und Staffelberg - ist touristisches Zentrum am Obermain. Zwischen den Städten Bamberg und Coburg gelegen, bietet ein rund 100 qkm großes Stadtgebiet noch viel Natur. Neben ausgedehnten Wandermöglichkeiten (200 km markierte Wander- und 160 km Radwege) eröffnen sich auch dem Sportbegeisterten viele Möglichkeiten.

Ortsinfos

Der Geburtsort von Adam Riese bietet nicht nur beste Vorraussetzungen für einen Kur- oder Erholungsaufenthalt, sondern auch viel Sehenswertes für Romantiker. So zum Beispiel zwei Glanzpunkte barocker Baukunst: Kloster Banz, ehemals Benediktinerabtei, und Balthasar Neumanns einzigartige Wallfahrtsbasilika Vierzehnheiligen. Ergänzt wird das „Dreigestirn“ durch den Staffelberg, auf dem sich einst eine keltische Stadt namens „Menosgada“ befand.

StaffelbergNeben der viel gepriesenen fränkischen Gastlichkeit können Sie im Stadtgebiet noch in acht Gasthöfen hausgebrautes Bier genießen.

In Bad Staffelstein sprudelt mit der OBERMAIN THERME Bayerns wärmste und stärkste Thermalsole. Das eisen- und kohlensäurehaltige Wasser kommt mit 52 Grad Celsius und einem Solegehalt von 9 beziehungsweise 12 Prozent aus 1600 Meter Tiefe. Der nahe gelegene Kurpark mit zwei Gradierwerken und einer Seebühne lädt zum Verweilen ein.

Bad Staffelstein ist neben seinem Kurangebot auch ein beliebtes Ziel für Erholung- und Wellness-Suchende. Die Obermain Therme, der Kurpark, seine Kliniken und die Vielzahl der ortsansässigen Leistungsanbieter bilden eine breite Palette, welche durch die romantische Lage im „Gottesgarten am Obermain“, seine Natur- und Kulturschätze, die historische Altstadt und natürliche fränkische Lebensart vervollständigt wird.

VierzehnheiligenKultur/Tradition/Brauchtum

In Bad Staffelstein haben Wallfahrt eine lange Tradition. Jedes Jahr besuchen Tausende die Basilika Vierzehnheiligen und auch die Ortsansässigen ziehen regelmäßig selbst auf Wallfahrt. Dieser Brauch entstand vor über 400 Jahren, als die Pfarrkirche Sankt Kilian bei einem Stadtbrand verschont blieb. Daneben werden in den zahlreichen Kirchen und Kapellen jährliche Kirchweihen gefeiert.

Einzigartige Kulturgüter sind hier neben dem historischen Stadtbild auch der Staffelberg und das ehemalige Kloster Banz. Heute wird es als Bildungszentrum genutzt, und vor seiner Kulisse finden jedes Jahr die „Songs an einem Sommerabend" statt.

Naturerlebnis

Nicht umsonst wird das Gebiet rund um Bad Staffelstein als „Gottesgarten am Obermain“ bezeichnet. Naturliebhaber können die malerische Landschaft zu Fuß, mit dem Rad oder auch zu Wasser auf dem Kanuwanderweg entdecken – und zu entdecken gibt es vieles: Die Stadt mit ihren malerischen Ortschaften schmiegt sich in das Tal unterhalb des Staffelberges, des „Heiligen Bergs der Franken“. Durch die Ebene schlängelt sich der Main, der in diesem Abschnitt verträumt durch die Landschaft mäandert. Hoch oben nahe dem Kloster Banz befindet sich der Waldklettergarten, auf dem ungeübte und erfahrene Kletterer von Baum zu Baum balancieren können.

Klimabeschreibung

Das auf 273 Meter Höhenlage befindliche Bad Staffelstein verfügt über ein reizarmes Schonklima.

Lagebeschreibung

Das oberfränkische Bad Staffelstein liegt etwa 30 km nordöstlich der Domstadt Bamberg und 25 km südlich von Coburg. Es wird umrahmt von den Eierbergen im Nordwesten und den Jurahöhen im Süden.

Verkehrsanbindung

Bad Staffelstein liegt direkt an der Trasse München-Berlin mit ICE-Halt im nahen Lichtenfels. Dort besteht eine gute Anbindung mit der Regionalbahn. Mit dem PKW ist Bad Staffelstein über die A73 zu erreichen.

Ortstypische Heilmittel

"Natrium-Chlorid-Thermalsäuerling". Stammt aus über 1.600 Meter Tiefe bei einer Wassertemperatur von 52 Grad Celsius und einem Solegehalt von 12 Prozent. Die Obermain Therme ist somit die wärmste und stärkste Sole Bayerns. Ursprünglich entspricht der Salzgehalt einer Kochsalzlösung von etwa 8 Prozent. In Anlehnung an das Meerwasser wird die Konzentration auf 3 Prozent und 1,5 Prozent gesenkt.

Kurpark Bad StaffelsteinTherapieangebote

Aus medizinisch-balneologischer Sicht liegen die Schwerpunkte der ortsgebundenen Maßnahmen eindeutig im Bereich der degenerativen Skeletterkrankungen. Zudem werden folgende Therapien angeboten: Anschlussheilbehandlung (AHB), Physiotherapie, Sporttherapie, Physikalische Therapie, Ergotherapie, Chiro- und Neuraltherapie, Osteopathie, Krankengymnastik, Akupunktur, Kunst- und Musiktherapie, Sprach- und Schlucktherapie, Psychologie, Neuropsychologie, Diagnostik, Ernährungs- und Sozialberatung, medizinische Trainingstherapie, Kryotherapie, Elektrotherapie, Tergumed Rückentrainingstherapie, Skoliosetherapie nach Schroth.

Kuren

Ambulante und stationäre Rehabilitationsmaßnahmen (Orthopädie, Unfallchirurgie, Neurologie, Geriatrie, Psychosomatik), Anschlussheilbehandlungen (AHB).

Fit & Vital - Wellness-Möglichkeiten

In Bad Staffelstein gibt es neben den Reha-Anwendungen eine Vielzahl von Wellness-Angeboten, welche auf Körper und Geist eine wohltuende Wirkung ausüben: Fango, Heißluft, Kneippguss, Hamam, Naturmoor, Sauna, Tepidarium, Pilates, Yoga, Massagen (Maui, Meridian, Öl-, Aroma-Öl, Hot Stone, Teil-, Ganz-, Bindegewebs-, Unterwasser-, Thaimassagen), Ayurveda (Klang-, Gesicht-, Kopf-, Fuß-, Rücken- und Rohseidenhandschuhmassage), und Bäder (Stanger-, Wannen-, Sprudel-, Aromaöl-, Bewegungsbäder).

Schätze der Natur

Hier im „Gottesgarten am Obermain“ trifft der Gast noch auf eine bezaubernde und intakte Natur. In Bad Staffelstein sprudelt mit unglaublichen 52 Grad Celsius heißen Wasser Bayerns wärmste und stärkste Thermalsole. Und diese wird nicht nur in der Therme verwendet, im Kurpark wird durch die zwei Gradierwerke feinster Nebel in die Luft abgegeben und wirkt wohltuend auf Hals und Atemorgane.

RathausUnterhaltungsmöglichkeiten

Neben vielen einmaligen Aktivitäten werden jedes Jahr folgende Highlights geboten: Im Sommer finden regelmäßig Kurkonzerte und die „Musik vor dem Rathaus“ mit Bewirtung und musikalischer Begleitung statt. Zusätzlich bieten der SKK-Faschingsball, Autofrühling und verkaufsoffener Marktsonntag, Obermain-Marathon, Kreisgartentag, „Songs an einem Sommerabend“, Riedseefest, Altstadtfest, Schützen- und Volksfest, die Highlights der Blasmusik und der Nikolausbasar Abwechslung für jeden Geschmack. 

Besonderheiten

Das im „Gottesgarten am Obermain“ gelegene Bad Staffelstein wurde schon durch Viktor von Scheffel in seinem „Lied der Franken“, verewigt. Und im späten 15. Jahrhundert erblickte hier der spätere Rechenmeister Adam Riese das Licht der Welt. Sein Vater war Müller und versorgte unter anderem die Brauereien im Ort. Und dieses Vermächtnis ist noch heute allgegenwärtig: In der Stadt findet man noch heute acht Brauereien – eine der höchsten Brauereidichten in ganz Deutschland!

Links zu den Angeboten:
Bad Staffelstein: www.bad-staffelstein.de  
Obermain Therme: www.obermaintherme.de
Vierzehnheiligen: www.vierzehnheiligen.de  
Kloster Banz: www.hss.de
Waldklettergarten: www.waldklettergarten-banz.de
Kanuwanderweg: www.flussparadies-franken.de

Druckansicht   Seite empfehlen
Seite merken
 
Kontakt Partnerseiten Werbung schalten Impressum AGB Login
Urlaub in Bayern Bayern Urlaub    +++    Wanderparadies Fichtelgebirge   +++    Aussichtsreicher Weg: die deutsche Alpenstraße   +++                                                                                                                                                                                                            Bayern Reisen Bayern Ferien
Bavaria
Diese Seite verwendet Cookies, um die Benutzbarkeit der Seite zu verbessern.