Urlaubsregionen > Ostbayern > Bayerischer Jura > Aktiv > Radeln

Bayerischer Jura: RadfahrenRadfahren und Mountainbiken im Bayerischen Jura


Leider finden sich im Moment keine speziellen Mountainbiketouren. Wir denken aber, dass die nachfolgenden Touren durchaus auch für die meisten Mountainbiker Ihre Reize haben.

Aus dem reichhaltigen Angebot der Radwege im Bayerischen Jura haben wir für Sie den König-Ludwig-Radweg ausgesucht. Weitere schöne Strecken wie den Fünf-Flüsse-Radweg oder die Tour de Baroque, die auch durch den Bayerischen Jura führen, finden Sie auf unserer Aktiv-Urlaubseite Radwege Oberpfalz.

König-Ludwig-Radweg: "Königlich Radeln" zwischen Neumarkt in der Oberpfalz und Dietfurt an der Altmühl

Der König-Ludwig-Radlweg ist ein Radweg entlang des alten Ludwig-Donau-Main-Kanals. Der alte Kanal ist die erste gebaute Wasserstraße, die Europa (!) verbinden sollte. Der Kanal verläuft von Erlangen/Nürnberg über Neumarkt in der Oberpfalz nach Beilngries.

Wir folgen dem Kanal bis Neumarkt in der Oberpfalz auf alten Treidelpfaden, auf denen früher Pferde die Schiffe zogen. In Neumarkt in der Oberpfalz durchquert der idyllische Kanal das Landesgartenschaugelände und lädt zum Verweilen ein. Am westlichen Stadtrand, liegt der Ludwig-Donau-Main-Kanal mit dem einstigen Kanalhafen und einem originalen Ladekran aus dem 19. Jahrhundert. Von Neumarkt in der Oberpfalz aus geht es auf der Mistelbachallee südwärts in Richtung Buchberg und dann nach Sengenthal. Unterhalb von Sengenthal liegt ein Baggersee. Im Sommer lohnt es sich, die Badesachen einzupacken.

Biegen Sie vor Greißelbach links ein und fahren Sie nach Mühlhausen. Zwischen Sengenthal und Mühlhausen finden sie am Ludwig-Donau-Main-Kanal viele - auch noch intakte - Mühlen und einige Schleusen. An Mühlhausen kann man linkerhand vorbeifahren oder durch den Ort einen kleinen Abstecher nach Sulzbürg machen. Bei Pollanten erreicht nun auch der neue Main-Donau-Kanal das Sulztal, das weiter führt nach Berching. Vorbei an der 1100jährigen Stadt Berching, gleich hinter der Stadtmauer, schließt sich die Kanalpromenade und der neue Main-Donau-Kanal an. Wer es sich leicht machen will, der fährt am neuen Kanal weiter oder genießt eine Schiffahrt auf dem Main-Donau-Kanal. Schiffe wie der "König Ludwig" laden zu Rundfahrten ein! Ansonsten geht es wieder hinauf zum alten Kanal.

Der Weg führt hier teilweise an der Bundesstraße entlang. Auffallend ist hier der üppige Schilf- und Röhrichtwuchs. Spätestens bei Plankstetten wechseln wir vom alten zum neuen Kanal. Das monumentale Benediktinerkloster zieht alle Blicke auf sich. Ab Plankstetten müssen wir diesen Teil des alten Kanals bis Dietfurt verlassen, denn ab hier ist er stark verwildert und nur schwer befahrbar. Diesen Abschnitt überlassen wir den Tieren und Vögeln als Rückzugsgebiet.

Auf der Strecke von Plankstetten nach Beilngries mündet der König-Ludwig-Radlweg in die Tour de Baroque. Dietfurt erreicht man somit am neuen Kanal oder man wechselt zur Altmühl. Vor Dietfurt an der Altmühl findet der Radler direkt neben einer alten Schleuse eine moderne. An zwei Anlegestellen kann man auch hier zu einer Schiffahrt auf dem Main-Donau-Kanal umsteigen. Die Schiffe fahren über Riedenburg nach Kelheim oder über Beilngries zurück nach Berching.

Druckansicht   Seite empfehlen
Seite merken
 
Kontakt Datenschutz Werbung schalten Impressum AGB Login
Urlaub in Bayern Bayern Urlaub    +++    Hotels und Unterkünfte in Bayern   +++    Altmühltal - Natur pur   +++    Münchens Sehenswürdigkeiten   +++    Bayern-Urlaub mit Hund   +++    Neuer YouTube-Trailer zur „Sisi-Straße“   +++    Die 100 besten Biere Bayerns   +++    Die Highlights des Fränkischen Jura   +++                                                                                                                                                                                                            Bayern Reisen Bayern Ferien
Bavaria
Diese Seite verwendet Cookies, um die Benutzbarkeit der Seite zu verbessern.