Urlaubsregionen > Oberbayern > Berchtesgadener Land > Aktiv > Wandern

Berchtesgadener Land: Wandern, Wandertouren und WanderwegeWandern im Berchtesgadener Land


Archenkanzel, Rinnkendlsteig

Strecke: 10,3 km - Gehzeit: cirka 5 Stunden - Höhendifferenz: 820 m
Wenn Sie den Königssee mögen, müssen Sie auf die Archenkanzel. Denn vielleicht ist der Blick auf den See von dort am schönsten. Sie beginnen an der Wimbachbrücke in Ramsau , am Parkplatz Hammerstiel. Oder Sie starten von der Bob- und Rodelbahn. Allerdings nicht die engen, steilen Kurven hinunter, sondern durch schattigen Fichtenwald zur Kühroint-Alm. Bald darauf erreichen Sie den Aussichtspunkt Archenkanzel: Hier öffnet sich unvermittelt ein sensationeller Blick auf den Königssee. Trockenes Wetter vorausgesetzt können Sie sich dann auf den steilen Abstieg über den Rinnkendlsteig nach Sankt Bartholomä wagen. Mit dem Schiff kommen Sie auf dem Königssee zurück zum Ausgangspunkt.

Schellenberger Eishöhle

Strecke: 7 km - Gehzeit: 4-5 Stunden - Höhendifferenz: 1302 m
Die Schellenberger Eishöhle zählt zu den sogenannten statisch bewetterten Sackhöhlen. das heißt, sie hat ihren Eingang am oberen Ende und ist nach unten luftdicht abgeschlossen. Während der Wintermonate sinkt die kalte Luft in die Höhle und bleibt im Sommer dort als Kaltluftsee stehen. Bei Ihrem Abstieg in die Höhle werden Sie es schnell spüren: Mit jeder Stufe wird es kälter. Unten angekommen, stehen Sie bei 0 Grad Celsius auf einer cirka 30 Meter dicken Eisschicht. Von da geht es tiefer hinein in die Höhle. Prächtige Eishallen, bizarre Eisfiguren, märchenhafte Grotten und Eisfälle erwarten Sie.

Schneizlreuth

Tour 1: Klausenweg - ausgehend von Weißbach an der Alpenstraße (und wieder zurück) überwinden Sie zweihundert Höhenmeter über Schotter und Waldboden auf einer Strecke von 6 Kilometern. Große Schautafeln entlang des Weges informieren Sie über zwei Themen, die Ihnen hier begegnen - "Salzgewinnung in früherer Zeit" und "Klausen, stille und entlegene Refugien früherer Einsiedler".
Strecke: 6 km - Gehzeit: 2,5-3 Stunden

Tour 2: Schönramer Filz (Hochmoor) - Ausgangspunkt für die Moorwanderung ist am Parkplatz "Heidewanderung" an der Bundesstraße von Schönram nach Laufen. Kalkulieren Sie bitte für den Rundweg 1 Stunde ein.
Strecke: 4,5 km - Gehzeit: 1 Stunde

Wandern in Bad Reichenhall und Bayerisch Gmain

Das Wandern ist nicht nur des Müllers Lust. Beinahe unerschöpflich sind die Wander- und Bergsteigemöglichkeiten in der grandiosen Alpenszenerie. Auf 150 km gut markierten Wegen wird man durch unterschiedlichste alpine Zonen gesunder Natur mit herrlicher Pflanzen- und Tierwelt geleitet. Der Kur- und Verkehrsverein führt ganzjährig ein Aktivprogramm durch, das Ihnen die Möglichkeit gibt, in fröhlicher Gesellschaft unter Begleitung eines Bergführers eine Wanderung oder eine Bergtour zu unternehmen.

Wandern und Bergsteigen im Berchtesgadener Land

Der Alpen-Weitwanderweg Berchtesgaden-Salzburg bietet ein unvergessliches Berg- und Wandererlebnis, wunderschöne Panoramablicke und zahlreiche Naturschönheiten.

Weitwanderweg "Via Alpina": Auf fünf internationalen Wanderstrecken durch acht Staaten laden Sie 338 Etappen und mehr als 5000 Kilometer zwischen null und 3000 Meter über dem Meeresspiegel zu einer Entdeckungsreise ein, um wandernd das Natur- und Kulturerbe der Alpen kennen zu lernen.
Wandertipps Ramsau - Themenwege: Soleleitungsweg – Zauberwald – Adlerweg – Salzhandelsweg - Maler- Rundwanderweg

Wanderung: Alm-Erlebnisweg – Wimbachgries - Toter Mann
Bergtouren: Watzmannrunde – Schärtenspitze - Reiteralpe

Wenn der Watzmann ruft

einfach: 7,4 km - Gehzeit: 7 - 8 Stunden - Höhendifferenz: 1108 m
Der Watzmann. Majestätisch erhebt sich der 2713 Meter hohe Berg steil über dem Königssee. Der Watzmann gehört zu den bekanntesten Bergen der Alpen. Die gängigen Anstiege sind teilweise ziemlich anstrengend. Bis zum Hocheck müssen Sie in jedem Fall 2000 Höhenmeter überwinden. Dafür sind Sie dann am Hocheck, am nördlichen Gipfel des Massivs für einen langen Augenblick "König der Berchtesgadener Berge"! Im gutbesuchten Watzmannhaus auf der Anhöhe des Falzköpfls können Sie sich dann müde, aber glücklich von den Aufstiegs-Strapazen erholen.

Wimbachklamm

Die Wimbachklamm liegt am Eingang des Wimbachtales, eines der drei Haupttäler des Nationalparks Berchtesgaden. Die Klamm ist eine geologische Sehenswürdigkeit und ein beeindruckendes, wildromantisches Naturdenkmal. Begeben Sie sich auf die Spur von Millionen Jahren Erdgeschichte und der 150-jährigen Erschließung der Klamm.

Druckansicht   Seite empfehlen
Seite merken
 
Kontakt Datenschutz Werbung schalten Impressum AGB Login
Urlaub in Bayern Bayern Urlaub    +++                                                                                                                                                                                                            Bayern Reisen Bayern Ferien
Bavaria
Diese Seite verwendet Cookies, um die Benutzbarkeit der Seite zu verbessern.