Burg und Schlosshotels

Schöner Schlafen als einst die Monarchen

Burgen und Schlösser vereinen Flair von einst mit Komfort von heute

Wer den Monarchen besucht, der braucht nicht nur ein Dach über dem Kopf, sondern auch ein standesgemäßes Quartier. Dieser Tatsache verdankt eines der schönsten Hotels von München seine Existenz: der Bayerische Hof. Das klassizistische Prachtgebäude am Promenadeplatz entstand im Jahr 1841 auf Geheiß von König Ludwig I., der dort seine Gäste beherbergen ließ. Heute dürfen auch Normalsterbliche ohne blaues Blut im Bayerischen Hof nächtigen – und zwar umgeben von zeitgemäßem Luxus: Neben den stilvoll eingerichteten Zimmern und Suiten warten drei Restaurants und sechs Bars, darunter der für seine Jazz-Sessions berühmte Night-Club, und ein moderner Spa-Bereich mit angeschlossenem Dachpool auf die Gäste. Der Ausblick auf die alte Residenzstadt ist – wie könnte es auch anders sein – einfach königlich.

Romantik in alten Burgmauern
Adelige Vergangenheit und Gegenwart geben sich auf Schloss Amerang im Chiemgau ein Stelldichein: Noch heute ist die spätmittelalterliche Burg, in deren origineller Architektur es keinen einzigen rechten Winkel gibt, in aristokratischer Hand. Schlossherrin Giulia Freifrau von Crailsheim-Larisch lässt freilich nicht alles beim Alten: Zwar gibt es nach wie vor im Sommer die traditionellen hochkarätigen Konzerte im lauschigen Schlosshof. Im Gebäude hat sich derweil aber einiges getan: Aus zwei großzügigen Räumen ist inzwischen eine Suite geworden, die mit antiken Möbeln und edlen Stoffen ausgestattet ist. Ideal für Honeymooner – zumal in Verbindung mit dem Angebot „Ein Schloss für zwei“: Für 490 Euro gibt es zusätzlich zur Nacht in der Suite ein exklusives Drei-Gänge-Menü und morgens ein opulentes Frühstück, das in der Suite angerichtet wird.

Schlosshotel mit Verwöhnprogramm
Romantiker sind auch im Bonnschlössl am Chiemsee an der richtigen Adresse: Die Zimmerfluchten und Türmchen des pittoresken Schlösschens aus dem Jahr 1477, das inmitten eines großzügigen Parks liegt, garantieren eine zauberhafte Urlaubsatmosphäre für Pärchen. Aber auch Wellness-Fans kommen im Bonnschlössl nicht zu kurz – beispielsweise bei den „Verwöhntagen“: Neben zwei Übernachtungen mit Halbpension bekommen die Gäste für 359 Euro eine Entspannungsmassage, eine Pantai Luar-Fruchtstempelmassage, ein Ölbad, eine klassische Gesichtsbehandlung und nicht zuletzt eine Fahrt auf dem Chiemsee inklusive Eintritt ins Schloss Herrenchiemsee.

Im Bett von Kaiserin Elisabeth
Wem Schlösser und Landadel alleine nicht genügen, der kann im selben Hotel wie die wohl berühmteste Kaiserin aller Zeiten schlafen. Noch heute zeugt nicht nur der Name des Feldafinger „Kaiserin Elisabeth“ von seinem hochwohlgeborenen Gast: Im romantischen Park der großzügigen Anlage grüßt eine steinerne Sisi-Statue die Spaziergänger, und in der Original-Sisi-Suite wartet wahrhaft kaiserliches Ambiente auf verliebte Paare.

Draußen, von der Hotelterrasse aus, schweift der Blick weit über den Starnberger See, an dessen Ufer die spätere Kaiserin aufwuchs, bis hin zu den bayerischen und österreichischen Alpen. Kein Wunder, dass die Kaiserin bei Heimatbesuchen immer hier abgestiegen ist.

Das Kurhotel des Bayernkönigs
Monarchenpflichten erschöpfen auch den gesündesten Mann, und deshalb trat König Max I. von Bayern im Sommer 1848 einen mehrwöchigen Kuraufenthalt an – im erst zwei Jahre zuvor eröffneten „Curhaus Axelmannstein“ in Bad Reichenhall. Für das in einem idyllischen Park gelegene Axelmannstein war der Besuch des Königs die beste denkbare Werbung, und so entwickelte sich das Haus rasch zum Flaggschiff der Reichenhaller Hotellerie. Im Jahr 1956 wurde es schließlich von der Steigenberger-Gruppe erworben und gründlich renoviert. Heute verfügt das Grandhotel über 152 Zimmer, einen großen Wellnessbereich und Tennisplätze – auch ohne Kur wird ein Aufenthalt im Axelmannstein so zum Vergnügen für Körper und Seele.

Königliche Küche
Mit Kaiserinnen und Königen kann die „Residenz“ in Aschau im Chiemgau nicht aufwarten – wohl aber mit einem Koch, der zum Adel seiner Zunft zählt: In der Hotel- und Restaurantanlage aus dem Spätmittelalter tischt Heinz Winkler Speisen auf, die auch aristokratischen Ansprüchen Genüge tun. Feinschmecker, die das in Verbindung mit einem Hotelaufenthalt überprüfen wollen, können den „Winterlichen Gourmetzauber“ ab 380 Euro pro Person buchen: Inklusive sind zwei Übernachtungen mit Frühstück, ein Residenz-Cocktail zur Begrüßung sowie ein dreigängiges Menü aus der Cuisine Vitale und ein fünfgängiges Gala-Dinner.

Urlaubsresidenz von heute
„Königlich residieren in heimeligen Gemächern“: Das ist der Wahlspruch des neu eröffneten Hotels Maximilian in Oberammergau. Auch wenn das Haus auf keine aristokratische Vergangenheit zurückschauen kann: An Komfort und Luxus mangelt es nicht. Das Unternehmerehepaar Silke und Ralf Schmidt hat ein Hotel mit großem Wellnessbereich und mehreren Gourmet-Restaunts eröffnet – ein Angebot für Adelige und Bürgerliche von heute.

Weiterführende Infos:

Landeshauptstadt München, Tourismusamt, Fon 089/233-30267, else.gebauer@muenchen.de
www.muenchen.de/tam

Chiemgau Tourismus e. V., Fon 0861/909590-0, info@chiemgau-tourismus.de
www.chiemgau-tourismus.de

Tourismusverband Starnberger Fünf-Seen-Land, Fon 08151/90600, info@sta5.de
www.sta5.de

Berchtesgadener Land Tourismus, Fon 01805/865200, info@berchtesgadener-land.com
www.berchtesgadener-land.com

Ammergauer Alpen GmbH, Fon 08822/922744; info@ammergauer-alpen.de
www.ammergauer.alpen.de.

Druckansicht   Seite empfehlen
Seite merken
 
Kontakt Datenschutz Werbung schalten Impressum AGB Login
Urlaub in Bayern Bayern Urlaub    +++    Hotels und Unterkünfte in Bayern   +++    Altmühltal - Natur pur   +++    Münchens Sehenswürdigkeiten   +++    Bayern-Urlaub mit Hund   +++    Neuer YouTube-Trailer zur „Sisi-Straße“   +++    Die 100 besten Biere Bayerns   +++    Die Highlights des Fränkischen Jura   +++                                                                                                                                                                                                            Bayern Reisen Bayern Ferien
Bavaria
Diese Seite verwendet Cookies, um die Benutzbarkeit der Seite zu verbessern.