Landkreise & Orte > Oberbayern > Pfaffenhofen a. d. Ilm > Ernsgaden

VeranstaltungenLage auf der Karte

Hotels/Unterkünfte: kein Unternehmen eingetragen - Unternehmen eintragen - Umkreissuche

Essen/Trinken: kein Unternehmen eingetragen - Unternehmen eintragen - Umkreissuche

Nightlife/Szene: kein Unternehmen eingetragen - Unternehmen eintragen - Umkreissuche

Shopping & more: kein Unternehmen eingetragen - Unternehmen eintragen - Umkreissuche


Ernsgaden

Willkommen in Ernsgaden

Ernsgarden

1.400 Einwohner auf einer Fläche von 7,6 qkm zählt die Gemeinde Ernsgaden, die mit der Stadt Geisenfeld zu einer Verwaltungsgemeinschaft zusammen geschlossen ist. Die Gemeinde liegt verkehrsgünstig an der Bundesstraße 16 und der Bahnlinie Ingolstadt-Regensburg. Die Autobahnanschlussstelle Manching ist sechs Kilometer entfernt.

Ernsgaden hat sich in den letzten Jahren und Jahrzehnten durch die Ausweisung von Wohngebieten und einem Gewerbegebiet positiv entwickelt. Die Einwohner nützen die zentrale Lage, um schnell ihre Arbeitsstätten, zum Beispiel in Geisenfeld, Ingolstadt, Manching oder Vohburg, zu erreichen. Am Ort gibt es unter anderem eine Teilhauptschule und einen Kindergarten, ferner ein vorbildliches Sportzentrum für Fußballer, Tennisspieler und Stockschützen. In alle Richtungen gibt es gut ausgebaute Nebenstraßen, die für Radler und Skater bestens geeignet sind. Für Freizeit- und Wanderaktivitäten im nahen Feilenforst ist die Gemeinde ein idealer Ausgangsort. Zum Naherholungsgebiet Feilenmoos mit Badeseen ist es nur ein Katzensprung.

Ernsgaden hat eine mehr als tausendjährige Vergangenheit. 937 ließ der Graf Ernst von Murach und Hohenburg an der Stelle des heutigen Ortes Ernsgaden eine kleine Burg errichten. Dies ist auch der Gründungszeitpunkt Ernsgadens. Die Ernsgadener Burg wurde als Jagdschloss erbaut. Es handelte sich um ein „Gadum“ (kleine Burg). Daher der Name Ernsgaden. Es war also die „kleine Burg des Ernst“, die an dieser Stelle errichtet wurde. Graf Ernst bewohnte die Burg nur zeitweilig. Sein Sohn, Markgraf Ernest junior, übergab Ernsgaden 1087 dem Kloster Geisenfeld, dem seine Schwester Friedemunde als Äbtissin vorstand und in dessen Besitz Ernsgaden über 800 Jahre blieb.

Druckansicht   Seite empfehlen
Seite merken
 
Kontakt Datenschutz Werbung schalten Impressum AGB Login
Urlaub in Bayern Bayern Urlaub    +++    Hotels und Unterkünfte in Bayern   +++    Altmühltal - Natur pur   +++    Münchens Sehenswürdigkeiten   +++    Bayern-Urlaub mit Hund   +++    Die 100 besten Biere Bayerns   +++    Die Highlights des Fränkischen Jura   +++                                                                                                                                                                                                            Bayern Reisen Bayern Ferien
Bavaria
Diese Seite verwendet Cookies, um die Benutzbarkeit der Seite zu verbessern.