Landkreise & Orte > Oberbayern > München (Stadt) > Sehenswertes > Bauwerke > Erzbischöfliches Palais

Erzbischöfliches Palais

Erzbischöfliches PalaisDas Erzbischöfliche Palais ist seit 1821 Wohnung und Amtssitz der Erzbischöfe von München und Freising. Das 1737 von dem berühmten Rokoko-Baumeister Francois Cuvilliés erbaute und nach dem ersten Besitzer benannte Holnstein-Palais, wurde vom bayerischen Staat als Sitz der Erzbischöfe in der ehemaligen Residenzstadt zur Verfügung gestellt.

Kardinal Ratzinger (der heutige Papst Benedikt XVI.) lebte und arbeitete hier in seiner Zeit als Erzbischof von München und Freising (1977 bis 1982).

Das überwiegend mit repräsentativen hohen Räumen ausgestattete Gebäude wurde erst in den 70er Jahren des vorigen Jahrhunderts entsprechend heutigen Standards wohnlich eingerichtet. Hier sind die Amtsräume des Erzbischöflichen Sekretariates untergebracht, ebenso die Wohnung des Erzbischofs, seines Sekretärs und der den Haushalt führenden Ordensfrauen.

Die Innenräume sind für die Öffentlichkeit nicht zugänglich.

Erzbischöfliches Palais
Kardinal-Faulhaber-Straße
80333 München

Druckansicht   Seite empfehlen
Seite merken
 
Kontakt Datenschutz Werbung schalten Impressum AGB Login
Urlaub in Bayern Bayern Urlaub    +++    Hotels und Unterkünfte in Bayern   +++    Altmühltal - Natur pur   +++    Münchens Sehenswürdigkeiten   +++    Bayern-Urlaub mit Hund   +++    Neuer YouTube-Trailer zur „Sisi-Straße“   +++    Die 100 besten Biere Bayerns   +++    Die Highlights des Fränkischen Jura   +++                                                                                                                                                                                                            Bayern Reisen Bayern Ferien
Bavaria
Diese Seite verwendet Cookies, um die Benutzbarkeit der Seite zu verbessern.