Urlaubsregionen > Ostbayern > Oberpfälzer Wald > Aktiv > Wandern > Pilgerwege

Pilgerwege durch den Oberpfälzer Wald


Auf dem Jakobsweg durch den Oberpfälzer Wald

Die im Mittelalter hochgeschätzte Idee, ans Grab des heiligen Jakob in Santiago de Compostela (Jakobsweg) zu pilgern, gewinnt in unserer Zeit wieder zunehmend an Bedeutung. Parallel zur religiösen Motivation wirkt dabei auch die politische Idee zur Integration Europas.

Der Pilgerwegs an das Grab des heiligen Jakob in Santiago de Compostela in Spanien kann inzwischen auch in der "Goldenen Stadt" Prag begonnen werden.

Ein Abschnitt des Weges geht durch den Oberpfälzer Wald. Die Route führt von der Grenze zur Tschechischen Republik (Grenzübergang Tillyschanz) zunächst durch ein waldreiches Bergland. Ein weiterer landschaftlicher Höhepunkt ist die Seenlandschaft östlich Schwandorfs. Die Stadt mit der Jakobskirche wird auf verkehrsarmen, angenehm zu begehenden Wegen erreicht und auf romantischen Pfaden entlang der Naab wieder verlassen.

Über eine aussichtsreiche, bereits zum Jura gehörende Hochfläche, erreicht man Ensdorf im Vilstal mit guten Busverbindungen nach Amberg. An der Route befinden sich mehrere Jakobskirchen.

Länge: cirka 89 km

Druckansicht   Seite empfehlen
Seite merken
 
Kontakt Datenschutz Werbung schalten Impressum AGB Login
Urlaub in Bayern Bayern Urlaub    +++    Hotels und Unterkünfte in Bayern   +++    Altmühltal - Natur pur   +++    Münchens Sehenswürdigkeiten   +++    Bayern-Urlaub mit Hund   +++    Die 100 besten Biere Bayerns   +++    Die Highlights des Fränkischen Jura   +++                                                                                                                                                                                                            Bayern Reisen Bayern Ferien
Bavaria
Diese Seite verwendet Cookies, um die Benutzbarkeit der Seite zu verbessern.