Das Straubinger Gäubodenvolksfest 2017

Straubinger GäubodenfestFür viele Bayern ist die Volksfestzeit die Fünfte Jahreszeit. Bei einem Sommerurlaub in Bayern sollte also unbedingt Zeit zum Schunkeln eingeplant werden. 

Den Auftakt der bayerischen Volksfestsaison bildet im August das Gäubodenfest in Straubing, das heuer vom
11. bis zum 21. August einlädt, die bayerische Festkultur hautnah kennenzulernen und mitzuerleben. Dieses Fest hat seinen Ursprung im Jahr 1812. Heute ist das einstige landwirtschaftliche Vereinsfest bekannt als das zweitgrößte bayerische Fest dieser Art. Jedes Jahr zählen die Veranstalter über 1,2 Millionen Besucher aus dem In- und Ausland. Nicht nur wegen des Münchner Oktoberfestes, sondern auch wegen den Straubingern, ist die bayerische Festkultur bis weit über die Landegrenzens hinaus bekannt. Auch 2017 besticht die Veranstaltung durch den gekonnten Mix aus Tradition und Moderne, aus Treue zur Nostalgie bei gleichzeitigem Mut zu Neuerungen. Begleitet wird das Gäubodenfest von der 'Ostbayernschau', der größten Verbrauchermesse im ostbayerischen Raum, die vom 12. bis zum 20. August stattfindet.

Apropos Tradition: Wie auch schon in den Jahren zuvor, wird es wieder einen historischen Bereich mit Fahr- und Schaugeschäften aus der guten alten Zeit geben. Er befindet sich zwischen dem Festplatz und der Ostbayernschau und wartet nicht nur mit den Fahrattraktionen auf, sondern auch mit einem eigenen Festzelt und anderen nostalgischen Besonderheitn, wie z.B. dem "Königlich Bayerischen Hofphotografen", bei dem man sich in historischen Gewändern ablichten lassen kann.

Was dem Münchner der "Einzug der Wiesnwirte" ist dem Straubinger der "Volksfestauszug", was soviel bedeuten soll, als dass die Wirte aus ihren Gasthäusern ausziehen, und sich für die Zeit des Gäubodenfestes auf den Festplatz begeben. Der Auszug findet am 11. August ab 17:30 statt und führt von der Innenstadt zur Festweise "Am Hagen". Die Route verläuft wie folgt: Landshuter Straße - Bahnhofstraße - Stadtgraben - Ludwigstor - Ludwigsplatz - Theresienplatz - Kinseherberg - Festplatz Am Hagen.

Sieben Festzelte bieten Raum für mehr als 26.000 Sitzplätze. Die Zelte sind täglich von 11:00 bis 0:30 Uhr geöffnet. Der Bierpreis beträgt in diesem Jahr um die 9,10 EUR und ist damit bedeutend preiswerter als auf dem Münchner Oktoberfest, wo unter 10,00 EUR nichts mehr geht. Neben den 120 Fahrgeschäften rundet ein kulturelles und sportliches Rahmenprogramm mit 70 Begleitveranstaltungen dieses Traditionsfest ab. Besonders beliebt ist dabei die Lampionfahrt in der Nähe des Herzogschlosses an der Donau, die am Donnerstag, 17. August, um 21.10 Uhr startet und von Fackelschwimmen und Niederfeuerwerk begleitet wird. Sein prachtvolles Ende findet das Gäubodenfest dann am 21. August mit einem großen Feuerwerk ab 22:00 Uhr.

Nähere Infos gibt es auf der offziellen Homepage des Gäubodenvolksfestes.

 

Druckansicht   Seite empfehlen
Seite merken
 
Kontakt Partnerseiten Werbung schalten Impressum AGB Login
Urlaub in Bayern Bayern Urlaub    +++    Wanderparadies Fichtelgebirge   +++    Aussichtsreicher Weg: die deutsche Alpenstraße   +++                                                                                                                                                                                                            Bayern Reisen Bayern Ferien
Bavaria
Diese Seite verwendet Cookies, um die Benutzbarkeit der Seite zu verbessern.