Urlaubsregionen > Franken > Frankenalb

Google-Maps Frankenalb

 

 

Die Frankenalb

....im Nürnberger Land

Frankenalb: Schwarzachtal

Die Frankenalb (auch Fränkisches Jura genannt), beliebtes Fremdenverkehrsgebiet östlich von Nürnberg, das zu weiten Teilen zum "Naturpark Fränkische Schweiz - Veldensteiner Forst" gehört, gliedert sich in die drei Bereiche auf: "Altdorfer Land", "Hersbrucker Schweiz" und "Schnaittach-Unteres Pegnitztal". Sie ist eines der reizvollsten Mittelgebirge Deutschlands.

Man hat die Namensbezeichnung "Alb" früher von dem lateinischen Ausdruck "montes albi" (die weißen Berge) hergeleitet. Wahrscheinlich ist jedoch der Begriff "Alb" eine alte keltische Bezeichnung und bedeutet "Gebirgsweide“.

Herbststimmung FrankenalbDie Frankenalb liegt in einer Höhenlage von rund 300 bis 650 Metern über dem Meeresspiegel. Die sanften Berge und Hügel welche oft von Burgen gekrönt sind, kann man auch als ungeübter Wanderer leicht besteigen.

Im Frühjahr ist die herrliche Blüte der Obstbäume besonders reizvoll, im Herbst die Farbenpracht der Wälder, in denen übrigens seltene Orchideen wachsen.

Über den Wäldern und auf den Hochflächen tauchen bizarre Felstürme auf, von den Aussichtsgipfeln bietet sich bei klarer Sicht ein toller Ausblick über die sanft geschwungenen Hügel und Täler.

Wanderer in der FrankenalbAm besten lässt sich diese Region zu Fuß, oder mit dem Fahrrad erkunden. Viele markierte Wege, vorbei an Burgen und Schlössern, wie Hohenstein, Veldenstein, Burg Thann oder der imposanten Festung Rothenberg, erschließen dem Besucher die Schönheiten der Region.

Im Sommer gibt es für Wasserratten zahlreiche Badeseen und beheizte Freibäder. Angeln kann man in klaren Bächen oder im Forellenwasser der Pegnitz. Der rund fünf Quadratkilometer große Happurger Stausee lockt Segler und Surfer.

Bei schlechtem Wetter kann man eines der vielen Museen der Region besuchen wie zum Beispiel des "Hermann-Oberth-Raumfahrt-Museums" und des "Zeidelmuseums" in Feucht, des Industriemuseums in Lauf oder des "Deutschen Hirtenmuseums" in Hersbruck, das Brauchtum und Gerätschaften aus aller Herren Länder beherbergt. Weit über die Grenzen hinaus bekannt ist auch das Dehnberger Hoftheater.

Im Sommerhalbjahr finden zahlreiche Fest statt. Zahlreiche Kirchweihen mit ihren Bräuchen gehören dazu.

Die Stadt Altdorf begeht im Drei-Jahres-Turnus die "Wallenstein-Festspiele" zur Erinnerung an die Zeit, in der Albrecht von Wallenstein, der berühmte Feldherr, in Altdorf studiert hatte.

Die Kreisstadt Lauf feiert jedes Jahr ein traditionsreiches Fest zu Ehren der Kaiserin Kunigunde, bei dem sich ein langer Festzug durch die Stadt bewegt. In Röthenbach wird seit mehr als 50 Jahren das Blumenfest gefeiert. Am letzten Sonntag im August lockt ein bunter Festkorso mit vielen Blumen geschmückten Wagen zahlreiche Zuschauer an. Die Motive werden aus mehr als einer halben Million Dahlien gebildet.

Die Highlights der Region, sowie alle Informationen zu Aktivurlaub, Hotels und den Orten in der Urlaubsregion Frankenalb finden Sie auf den verlinkten Seiten.

Druckansicht   Seite empfehlen
Seite merken
 
Kontakt Partnerseiten Werbung schalten Impressum AGB Login
Urlaub in Bayern Bayern Urlaub    +++    Wanderparadies Fichtelgebirge   +++    Ganz oben, ganz nah: Baumwipfelpfade   +++    Bayern-Urlaub mit Hund   +++    Mit dem E-Bike durch Bayern   +++    Aussichtsreicher Weg: die deutsche Alpenstraße   +++                                                                                                                                                                                                            Bayern Reisen Bayern Ferien
Bavaria
Diese Seite verwendet Cookies, um die Benutzbarkeit der Seite zu verbessern.