Urlaubsregionen > Oberbayern > Berchtesgadener Land > Highlights

Urlaub im Berchtesgadener Land: Highlights

Highlights in der Urlaubsregion Berchtesgadener Land

Das uneingeschränke Highlight des Berchtesgadener Lands ist wohl die atemberaubende Natur, doch auch die Orte und Städte haben viel zu bieten, allen voran Bad Reichenhall und Berchtesgaden.

Der Königssee

Berchtesgadener Land: Der Königssee

Umrahmt von seinen gewaltigen Felswänden ist der smaragdgrüne Königssee bei Berchtesgaden Hauptanziehungspunkt des Berchtesgadener Landes. Der fjordartig eingebettete See ist 8 km lang, bis zu 1250 m breit, bis zu 190 m tief und liegt 602 m über Normalnull. Zwischen Watzmann, Jenner und Gotzenalm bedeckt der Königssee eine Fläche vom 5,2 Quadratkilometern. Nach der letzten Eiszeit wurde der See durch den Gletscherrückgang in zwei Teile getrennt. Dadurch bildete sich am Talschluss der idyllisch gelegene Obersee. 

Königliches Schloss Berchtesgaden

Das Königliche Schloss Berchtesgaden, nach 1810 Sommerresidenz der Wittelsbacher, war früher Zentrum eines kleinen geistlichen Staates. Das um 1102/1105 gegründete Augustiner Chorherrenstift erlangte mit der Erteilung der Blutgerichtsbarkeit (1294) in der Folgezeit die Reichsunmittelbarkeit und 1559 den Status einer Fürstpropstei. Bis zur Säkularisation 1803 blieb das Stift die Residenz der Landesherren. Die Gesamtanlage ist das Ergebnis einer bis ins späte 18. Jahrhundert andauernden Bautätigkeit. Kronprinz Rupprecht von Bayern wohnte hier mit seiner Familie von 1922 bis 1933 und stattete das Schloss mit seinen Kunstsammlungen aus.

Kloster Höglwörth - Anger

Berchtesgadener Land: Kloster Höglwörth - Anger

Idyllisch auf einer Insel im See liegt das um 1125 vom Salzburger Erzbischof Konrad I. gegründete ehemalige Augustinerchorherrenstift. Im 17. Jahrhundert wurde die verfallene Klosteranlage unter Einbeziehung der mittelalterlichen Teile wieder aufgebaut. Der letzte Probst musste 1817 wegen der schlechten wirtschaftlichen Lage die Auflösung des Klosters beantragen.

Museen im Berchtesgadener Land

Dokumentation Obersalzberg

Der Obersalzberg, seit 1923 Hitlers Feriendomizil, wurde nach 1933 zum zweiten Regierungssitz neben Berlin ausgebaut. Die Ausstellung zeigt daher nicht nur die Geschichte des Obersalzbergs, sondern verbindet die Ortsgeschichte mit einer Darstellung der zentralen Erscheinungsformen der nationalistischen Diktatur.

Salzbergwerk Berchtesgaden

Das Salzbergwerk Berchtesgaden ist seit 1517 ununterbrochen in Betrieb. Bis 300 m unter der Talsohle sind im Bereich des Salzbergwerks Salzvorkommen nachgewiesen. Salz kommt hier nicht in reiner Form vor, sondern ist im „Haselgebirge” eingeschlossen. Dieses Mischgestein enthält durchschnittlich 50% Salz. Es wird mit Hilfe von Süßwasser im „nassen Abbau” aus dem Gebirge herausgelöst. Mehr Informationen finden Sie auch hier im Guide.

Alte Saline Bad Reichenhall

Salzmuseum in der Alten Saline. Unterirdischer Quellenbau mit weit verzweigten Stollen und Schächten und jahrhundertealten Sole-Pumpwerken. Eine Ausstellung vermittelt mit Exponaten und Modellen, mit Grafiken, Filminszenierungen und Schaubildern einen lebendigen Eindruck von der Salzgewinnung in Vergangenheit und Gegenwart.

Berge und Natur Highlights im Berchtesgadener Land finden Sie auf der Seite nach dem Link.

Druckansicht   Seite empfehlen
Seite merken
 
Kontakt Datenschutz Werbung schalten Impressum AGB Login
Urlaub in Bayern Bayern Urlaub    +++    Unterm grünen Dach Europas: Der Oberpfälzer Wald   +++    Ganz oben, ganz nah: Baumwipfelpfade   +++    Mit dem E-Bike durch Bayern   +++    Wanderparadies Fichtelgebirge   +++    Bayerns Freizeitparks sind top   +++                                                                                                                                                                                                            Bayern Reisen Bayern Ferien
Bavaria
Diese Seite verwendet Cookies, um die Benutzbarkeit der Seite zu verbessern.