Bamberg

UNESCO Welterbe

Bamberg: Klein Venedig

Bamberg ist eine Stadt mit ursprünglichem Charakter und einer ganz besonderen Atmosphäre. 1000 Jahre Geschichte vereint in einem städtebauhistorischen Gesamtkunstwerk europäischen Rangs. Nicht ohne Grund hat die UNESCO der gesamten Bamberger Altstadt den Titel "Welterbestätte" verliehen.

Das Fränkische Rom, wie Bamberg auch liebevoll genannt wird, hält für den Besucher eine umfangreiche Palette an verschiedenen Aktivitäten bereit. Als "neues Rom" pries Abt Gerhard von Seeon einst die Domstadt. Bamberg als "Haupt der Welt" mit einem Petersdom im Zentrum.

Bamberg: Alte RathausÜber tausend Jahre nach der Gründung des Bistums durch Kaiser Heinrich II., 1007, ist dieser Esprit rings um die wuchtigen Kirchen und Klöster, in den verwinkelten Gassen und Straßen der UNESCO Welterbestatte zu spüren. Beseelt von Spiritualität und Lebensbejahung erfreut sich Bamberg einer wachsenden Magnetwirkung auf Touristen und Pilger.

Ganz Mensch sein, als Jungbrunnen für Leib und Seele: Prozessionen, Kunstexkursionen, Krippenentdeckungen, mit Ausflügen ins Umland, ins ehemalige Kloster Banz, zu den Wallfahrtskirchen Vierzehnheiligen und Gößweinstein.

Nicht zu vergessen die zahlreichen Gasthäuser, die kleinen und großen Brauereien, in denen nicht nur das wohlschmeckende Rauchbier - wie im 325 Jahre alten Schlenkerla - und eine Haxe genossen werden können.

Bamberg: Schloss GeyerswoerthDie Frage könnte aus Günther Jauchs Fernsehquiz "Wer wird Millionär?" stammen: Wo befindet sich das einzige Papstgrab nördlich der Alpen? Ob Joker helfen? Denn im Chor des Bamberger Doms fand Papst Clemens II. nach seinem Tod am 9. Oktober 1047 die letzte Ruhestätte - nach knapp neun Monaten Amtszeit in Rom. Weil er zurück wollte, dorthin, wo er als zweiter Bischof des jungen Bistums, mit dem Namen Suitger, gewirkt hatte.

Oder die Frage: In welcher Stadt sind drei Heilige begraben? Richtig, auch in Bamberg: im Dom das Kaiser- und Heiligenpaar Heinrich II. und Kunigunde und im Kloster Sankt Michael Bischof Otto I., der heilige Apostel der Pommern. Otto I. hilft heute noch - bei Rückenschmerzen und Bandscheibenproblemen. Ganz einfach: Der, der daran glaubt, muss sich einfach durch eine Nische in seinem Grab zwängen - und schon ist er geheilt!

Prachtvolle Demonstrationen des Glaubens sind in Bamberg die zahlreichen Prozessionen. Dieses im Glauben lebendige Bamberg ist das ganze Jahr über erlebbar.

Es gibt Themenführungen wie "Kirchen und Klöster", "Von Krippe zu Krippe" oder "Von Wallfahrern, Heiligen und Frömmigkeit". Angeboten werden neben Tagesarrangements für Gruppen ("Krippenstadt Bamberg") auch Halb- und Ganztagsexkursionen in die Fränkische Schweiz, die zum Beispiel auch in die Wallfahrtskirche Gößweinstein führen oder in den Steigerwald zur ehemaligen Zisterzienserabtei Ebrach sowie Touren ins Obere Maintal nach Vierzehnheiligen und Banz.

AUCH INTERESSANT:


Musik und Theater in Bayern

Ob Opernhaus oder Kleinkunstbühne, im Kulturland Bayern lassen sich Ensembles von Weltrang ebenso finden wie talentierte Laien. Hier kommt jeder Musik- und Theaterfan auf seine Kosten.
> Mehr erfahren

Wellness in Bayern

Gönnen Sie sich eine Auszeit für Körper, Geist und Seele! Nicht nur unzählige Hotels bieten hier Wellness-Pakete an, auch spezielle Einrichtungen, Bäder und Therme laden zum Entspannen ein.
> Mehr erfahren

Camping in Bayern

Mobil sein, Freiheit genießen, Natur erleben: Camper finden in Bayern eine unvergleichliche Vielfalt an Plätzen, in der Nähe von Bergen, Seen und Wäldern ebenso wie in lebhaften Städten.
> Mehr erfahren

Museen und Galerien in Bayern

Die bayerische Museumslandschaft umfasst mehr als 1.150 Einrichtungen in der Trägerschaft von Staat, Bezirken, Landkreisen, Städten und Gemeinden, aber auch von Vereinen, Stiftungen, Firmen und Privatpersonen.
> Mehr erfahren
Copyright 2022 | All Right Reserved