Urlaubsregionen > Oberbayern > Ammersee - Lech > Aktiv > Wandern

Region Ammersee - Lech: WandernWandern


König-Ludwig-Weg

Zu den schönsten Fernwanderwegen in Deutschland gehört der König-Ludwig-Weg, der jährlich von vielen Wanderern aus Nah und Fern erwandert wird. Auf den Spuren des Märchenkönigs führt der Wanderweg von Berg am Starnberger See über das Kloster Andechs zum herrlichen Marienmünster in Dießen am Ammersee. Die Klöster Wessobrunn und Rottenbuch, das Welfenmünster in Steingaden sowie die Wieskirche sind weitere Stationen des Weges, dessen höchster Punkt der Hohenpeißenberg (988 m) ist. Die Königsschlösser Neuschwanstein und Hohenschwangau sind Endpunkte dieses 120 km langen Weges. Der Wanderweg ist zum Teil asphaltiert.

Lech-Höhenweg

Ein Fernwanderweg, der von Landsberg nach Füssen führt. Der Lech, ein teilweise immer noch ungebändigter Gebirgsfluss, kommt aus Tirol und mündet bei Rain am Lech in die Donau. der Lech-Höhenweg erschließt dem Wanderer die unglaublich schöne Landschaft dieser Region. Nördlich von Landsberg beginnt der Weg am Ostufer (Zollhaus) und führt durch das "Westerholz", einem sehr großen Waldgebiet über Kaufering bis Landsberg am Lech. Hier sollte man sich Zeit nehmen, die malerische Altstadt zu entdecken und die bayerisch-schwäbische Küche zu kosten.
Von Landsberg am Lech führt der Lech-Höhenweg in Richtung Süden durch den Lechpark Pössinger Au, einem Naherholungsgebiet direkt am Lech gelegen. Hier sind auf cirka 80 Hektar Damwild, Schwarzwildgehege und wertvolle Biotope in den Lechauen zu finden. Eine Einkehr zur Brotzeit in der "Teufelsküche" stärkt für den weiteren Weg. In Pitzling steht das einzige Bauwerk von Dominikus Zimmermann, die Schlosskapelle Pöring, die auch von diesem komplett ausgemalt wurde. Nach Pitzling führt der Lech-Höhenweg teilweise auf dem Höhenrücken des Lechsteilhanges bis Mundraching. Hier eröffnen sich atemberaubende Ausblicke auf die Lechschleifen und die sanfte Hügellandschaft des Alpenvorlandes. Über Epfach, dem ehemaligen römischen Abodiacom, mit seinem sehenswerten kleinen Römermuseum, führt der Weg nach Schongau. Hier gibt es einiges zu besichtigen: Stadtpfarrkirche und Ballenhaus. Auf dem Weg von Schongau nach Burggen empfiehlt sich als Rast ein sehr schöner Aussichtspunkt oberhalb des Schongauer Stausees. Über Prem nach Lechbruck bieten sich herrliche Ausblicke auf die Alpen. Bald erreichen Sie den Forggensee und die Endstation des Lechhöhenweges, Füssen, ist bald zu sehen. Wunderbar der Blick von hier auf das Schloss Neuschwanstein, eines der eindruckvollsten Bauwerke Ludwigs des II.

Rundwanderweg Schondorf - Utting – Schondorf - Länge: cirka 14 km

Vom Dampfersteg nach Oberschondorf. An der alten Linde (ca. 200 Jahre) links. Nach cirka 400 m Aussichtspunkt. An der Landstraße links zur Achselschwanger Straße. Diese überqueren und nach cirka 200 m links in einen Feldweg Richtung Gestüt Achselschwang. Dort links in Richtung Reichhof. An der Pferdekoppel links über den Schotterwegbach, dann rechts Richtung Utting. Am Weg liegt die Waldschießstätte mit Biergarten. Von dort cirka 3 km dem Mühlbach bis zur Bahnunterführung folgen. Bei Segelschule Marx links auf den Seeweg zurück nach Schondorf.

Druckansicht   Seite empfehlen
Seite merken
 
Kontakt Datenschutz Werbung schalten Impressum AGB Login
Urlaub in Bayern Bayern Urlaub    +++                                                                                                                                                                                                            Bayern Reisen Bayern Ferien
Bavaria
Diese Seite verwendet Cookies, um die Benutzbarkeit der Seite zu verbessern.