Urlaubsregionen > Oberbayern > Chiemsee-Alpenland > Aktiv > Wintersport > Rodeln

 

Rodeln und Schlittenfahren in der Region Chiemsee-Alpenland


Rodeln und Schlittenfahren - der feine Unterschied:

Der Rodel ist clever konstruiert. Im Gegensatz zu einem Schlitten (zum Beispiel Grindelwalder, Davoser) sind bei dem Rodel die Kufen leicht gebogen und die Bankl sind beweglich mit den Kufen verbunden und nicht wie bei einem Schlitten fest verleimt. Die seitlich aufgekanteten Kufen ermöglichen ein präzises und sicheres Steuern. Durch Gewichtsverlagerung und Druck auf die entsprechende Kufe wird die Geometrie so verändert, dass der Rodel in die gewünschte Richtung fährt. Bremsende Steuermanöver mit den Füßen im Schnee sind Vergangenheit.

Hier einige Vorschläge zum Schlittenfahren und Möglichkeiten zum Rodeln in der Wendelsteinregion mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden:

Astenhöfe, Flintsbach
Start: Parkplatz Flintsbach (unterhalb Burgruine Falkenstein)
Achtung: keine offizielle Rodelbahn, kein Schlittenverleih auf der Hohen Asten, nur für Geübte, da sehr kurvenreich!
Aufstieg: cirka 1,5 - 2 Stunden
Einkehr: Gasthof Hohe Asten: Telefon: 08034-2151
Montag, Donnerstag, Samstag, Sonntag: 9.00 - 18.00 Uhr
Dienstag, Mittwoch 9.00 - 23.00 Uhr
Freitag Ruhetag
Einkehr auch auf dem Petersberg möglich

Brünnstein, Oberaudorf
Ausgangspunkt beim Cafe Dörfl (Mühlau) oberhalb von Oberaudorf, 6 km lang, 2-3 Stunden Gehzeit! Eine der längsten Bahnen Deutschlands!

Hocheck über Oberaudorf
Anfahrt: Inntalautobahn (A93) bis Ausfahrt Oberaudorf. Dann in Richtung Ortsmitte fahren und nach der Kirche Links in Richtung Hocheck-Sesselbahn abbiegen. Bei der Talstation der Hocheck-Bahn stehen Parkplätze zur Verfügung.
Länge der Rodelstrecke: 3 km
Schwierigkeitsgrad: mittel
Aufstieg: cirka 45 Minuten zu Fuß. Der Rodelbahnaufstieg beginnt direkt im Ortszentrum und ist vom Bahnhof aus einfach zu erreichen. Die Forststraße ist gleichzeitig auch die Rodelbahn.
Aufstiegshilfe: Sessellift Hocheck
Rodelverleih: bei der Talstation des Sesselliftes zum Hocheck
Hinweis: obere Hälfte der Stecke wird nachts beleuchtet und ist somit auch für Nachtrodelfahrten geeignet
Berggasthof Hocheck: Telefon 08033-1495, kein Ruhetag

Schlipfgrubalm, Brannenburg
Start: Schlipfgrubalm
Ende: Wanderparkplatz in Brannenburg bei der Schrofenstraße (cirka 1 km hinter Posterholungsheim)
Art: meist geräumte offizielle Rodelbahn
Länge cirka 1,75 km
Höhenunterschied 170 m, Gefälle durchschnittlich cirka 10%
Aufstieg cirka 25 - 30 Minuten, Abfahrt cirka 5 Minuten
Rodelverleih nicht möglich!!!
Schwierigkeit: leicht, auf Gegenverkehr (Autos) und Fußgänger achten
Einkehr: Schlipfgrubalm
Druckansicht   Seite empfehlen
Seite merken
 
Kontakt Datenschutz Werbung schalten Impressum AGB Login
Urlaub in Bayern Bayern Urlaub    +++                                                                                                                                                                                                            Bayern Reisen Bayern Ferien
Bavaria
Diese Seite verwendet Cookies, um die Benutzbarkeit der Seite zu verbessern.