Urlaubsregionen > Oberbayern > Tölzer Land > Aktiv > Wintersport > Skilaufen

Tölzer Land: SkifahrenSki alpin im Tölzer Land

 


Brauneck

1952 gegründet von der Gemeinde Lenggries, dem Landkreis Bad Tölz und elf Bürgern hat sich die Brauneck-Bergbahn in den letzten Jahrzehnten stetig weiterentwickelt. Neueste Liftanlagen bringen den Skifahrer auf die 2004/2005 komplett umgebaute Bergstation. Rund um den 1556 Meter hohen Gipfel warten insgesamt 18 Liftanlagen und viele blaue und rote Abfahrten. Eine der bekanntesten Pisten ist die (schwarze) Weltcupabfahrt am Garlandhang. Das Brauneck ist mittlerweile auch so etwas wie der Münchner „Hausberg“ – am Wochenende durch die kurze Entfernung ein beliebtes Ausflugsziel der Großstädter.

Wer nicht unbedingt zum Apres Ski möchte, kann von Dienstag bis Samstag zwischen 19.00 und 22.00 Uhr am Streidlhang bei Flutlicht fahren.

Alles zu Pisten, Tarifen und Öffnungszeiten auf der Website: www.brauneck-bergbahn.de

Das Brauneck gehört zum Skipass und Bergbahnverbund Alpen Plus. Alle Mehrtageskarten gelten für alle fünf im Umkreis liegenden Skigebiete mit insgesamt 160 Pistenkilometer und 75 Bergbahnen und Liftanlagen:

Sudelfeld (Bayrischzell)
Spitzingsee (Schliersee/Rottach-Egern)
Wallberg (Rottach-Egern)
Brauneck (Lenggries)
Zahmer Kaiser (Walchsee/Tirol)

Infos zu allen Skigebieten unter: www.alpenplus.com

Blomberg

Tölzer Land: Snowboard im Funpark am BlombergDer Blomberg bietet für alle Skifahrer, vom Anfänger bis hin zum erfahrenen Sportler, eine Vielfalt an unterschiedlichen Pisten und diversen Abfahrten. Im Fun- und Boarderpark hat der Spezialist seine Freude, auch abends kann er hier noch seine Technik verbessern.

Bei Flutlicht und Musik lässt man den Tag an der Talstation vergnüglich ausklingen.

www.blombergbahn.de

Herzogstand

Beschaulich und ruhig geht es im Winter am Herzogstand zu. Seinen Namen erhielt er von den Bayernherzögen Wilhelm und Ludwig im Jahr 1535. Märchenkönig Ludwig II. baute 1865 dort das so genannte Königshaus.
Fortgeschrittene Skifahrer und Snowboarder fahren mit der Gondel in wenigen Minuten hinauf auf 1600 Meter, von wo aus der Blick ins Tal zu Kochel- und Walchensee wartet. Bis in den März kann man auf schneesicheren Abfahrten zu Tal fahren. Der Doppelschlepplift bringt Sie zurück an den Start. Eine cirka 4,4 km lange traumhafte Skiabfahrt endet in Urfeld. Von dort kann man mit einem kostenlosen Pendelbus wieder zurück nach Walchensee fahren.

www.herzogstandbahn.de

Druckansicht   Seite empfehlen
Seite merken
 
Kontakt Datenschutz Werbung schalten Impressum AGB Login
Urlaub in Bayern Bayern Urlaub    +++    Unterm grünen Dach Europas: Der Oberpfälzer Wald   +++    Ganz oben, ganz nah: Baumwipfelpfade   +++    Mit dem E-Bike durch Bayern   +++    Wanderparadies Fichtelgebirge   +++    Bayerns Freizeitparks sind top   +++                                                                                                                                                                                                            Bayern Reisen Bayern Ferien
Bavaria
Diese Seite verwendet Cookies, um die Benutzbarkeit der Seite zu verbessern.