Urlaubsregionen > Oberbayern > Zugspitz Region > Aktiv > Wintersport > Rodeln

Rodeln in der Zugspitz RegionRodeln in der Zugspitz Region


RodelnFür Jung und Alt die große Gaudi in der Zugspitzregion: zahlreiche Bahnen in herrlichem Schnee können hinuntergesaust werden. Manchmal steht aber der schweißtreibende Aufstieg zuvor auf dem Programm.

Ein besonderer Spaß für die ganze Familie ist das Rodeln auf der 3,9 km langen Rodelbahn am Hausberg. Um den Rodlern ein unbeschwertes Vergnügen bereiten zu können, wird die Rodelbahn streckenweise maschinell präpariert und ist an den etwas gefährlicheren Stellen mit Netzen gesichert. Ein unvergessliches Erlebnis ist natürlich auch das Nachtrodeln mittwochs und freitags von 17:00 bis 20:00 Uhr auf der beleuchteten Rodelbahn.

Ein Geheimtipp für alle ist die Strecke von der Sankt-Martins-Hütte am Grasberg. Die Strecke ist 1,6 km lang und muss bergauf zu Fuß bewältigt werden. Danach geht es mit halsbrecherischer Geschwindigkeit zurück ins Tal.

Rodelbahn am Kainzenbad: Länge: 1.060 m, Höhenunterschied: 180 m
Angelegte, präparierte Naturrodelbahn, keine überhöhten Kurven
Schwierigkeitsgrad: ganze Strecke – schwer, ab Zwischenzeit – mittel (teils auch für Kinder geeignet)

Partnachalm: Länge: 2000 m, Höhenunterschied: 280 m
Nicht geräumte Straße zur Partnachalm, sehr steiles Mittelstück.
Schwierigkeitsgrad: von leicht (unterer Teil) bis schwer (Mittelstück) - teils auch für Kinder geeignet.
Auf dieser Strecke finden jedes Jahr am 6. Januar die Bayerischen Meisterschaften im Hornschlittenrennen statt.

Sankt Martin am Grasberg: Länge: 1600 m, Höhenunterschied: 320 m
Nicht geräumte Straße zur Martinshütte am Grasberg, teils steile Stücke, Kreuzung von Spazierwegen (Kramerplateauweg - Vorsicht Fußgänger!).
Schwierigkeitsgrad: von mittel bis schwer (teils auch für Kinder geeignet).

Hausberg: Länge: 3900 m, Höhenunterschied: 650 m
Bergbahnfahrt auf den Hausberg, am Ausgang der Bergbahnstation links, den Skilift queren und dem Fußweg folgen. Der Fußweg, der vom Bayernhaus über die Kochelbergalm ins Tal führt, ist als Rodelstrecke präpariert.

Karwendel

Mittenwald - Krün - Wallgau

Der Kranzberg ist der Familienberg schlechthin. Die Schlittenfahrer sind auf der eigens eingerichteten Rodelbahn unter sich und können fußgänger- und sorgenfrei zu Tale brausen. Die Rodelstrecke ist nahezu baumfrei und kaum unfallträchtig. Ausgiebiges Rodelvergnügen erleben Sie auf der 1,6 km langen Rodelbahn am Kranzberg. Ausgangspunkt ist die Bergstation des Kranzberg-Sesselliftes. Rodelverleih direkt an der Talstation.

Wallgau - Rodelvergnügen Ederkanzel

Der Aufstieg durch den romantischen Winterwald dauert cirka 45 Minuten. Mit dem Rodel ist man cirka 15 Minuten auf der Rodelstrecke unterwegs, die durchaus anspruchsvoll und teilweise auch steil und kurvenreich ist. Anstieg und Rodelbahn befinden sich auf einer gemeinsamen Trasse, deshalb sollte man aufmerksam hoch wandern und vorausschauend abfahren. Auf der Terrasse des Gasthauses Ederkanzel sitzt man bei sonnigem Winterwetter im wahrsten Sinne des Wortes „auf einer Kanzel“ und kann den Blick über das einmalige Bergpanorama schweifen lassen.

Ein besonderes Erlebnis ist auch der Rodelspaß unter Sternenhimmel nach einer gemütlichen Einkehr am Abend. Der Gasthof Ederkanzel (1208 m) hat nämlich nicht nur eine exzellente Aussicht, sondern auch eine hervorragende Küche und auf Vorbestellung (ab 20 Personen) wird sogar ein frischer Truthahn aufgetischt.

Druckansicht   Seite empfehlen
Seite merken
 
Kontakt Datenschutz Werbung schalten Impressum AGB Login
Urlaub in Bayern Bayern Urlaub    +++                                                                                                                                                                                                            Bayern Reisen Bayern Ferien
Bavaria
Diese Seite verwendet Cookies, um die Benutzbarkeit der Seite zu verbessern.