Landkreise & Orte > Oberbayern > München (Stadt) > Das Münchner Oktoberfest - Die Wiesn > Wiesn 2011 - Alle Infos

Herzlich Willkommen zur Wiesn 2011!

Vom 17. September bis 3. Oktober strömen wieder Volksfestfans aus aller Welt nach München

Wenn der Sommer sich dem Ende zuneigt, gibt es für Münchener und Ihre Gäste immer einen Trost: Bald ist wieder Wiesn! Die 178. wird es dieses Jahr sein und dabei die größte und sicherste aller Zeiten, wie Festleiterin Dr. Gabriele Weishäupl betont. Die Wiesn lebt von ihren Traditionen und davon, dass die wenigen Neuerungen etwas Besonderes sind, auf das man gespannt sein darf. Ein Besuch lohnt sich also immer und das sehen auch die mehr als 6 Millionen erwarteten Besucher so. Vom 17. September bis zum 3. Oktober werden Volksfest-Fans aus aller Welt wieder zur Münchener Theresienwiese pilgern. Was sie dabei erwartet, lesen Sie hier:

Eine der wirklich guten neuen Nachrichten ist die, dass die letztes Jahr erstmalig veranstaltete 'Oide Wiesn' (Alte oder Historische Wiesn) nun zum festen Bestandteil des Oktoberfestes wird. Dies gilt zwar nicht für Jahre, in denen die Landwirtschaftsschau den Südteil der Theresienwiese beanspruchen wird; aber der Erfolg des Vorjahres hat die Organisatoren davon überzeugt, dass sich die kleine, abgetrennte Veranstaltung mit nostalgischem Flair etablieren soll. Insbesondere Familien werden sich darüber freuen, denn dieser charmante Oktoberfestteil ist übersichtlicher, ruhiger und letztlich auch billiger zu haben als der Rest des Volksfestes. Denn trotz der 3,- € Eintritt für alle über 14-Jährigen sind die historischen Fahrgeschäfte mit 1,- € doch weit preiswerter als die Karruselle im Hauptteil der Wiesn. Heuer wird anstelle des letztjährigen Kasperlzeltes das Musikanten- und Volksmusikzelt 'Zur Schönheitskönigin' die Oide Wiesn bereichern. Dort wird auch ein eigens gebrautes Festbier in Steinkrügen ausgeschenkt – wohl bekomm's! 

Alle wollen hoch hinaus

Man muss schon was bieten, um unter 172 Fahrgeschäften aufzufallen – oder aber einfach groß genug sein, um herauszustechen. In diesem Sinne wird sich die neue Schaukel mit dem bezeichnenden Namen 'Monster' erstmals auf dem Okotberfest präsentieren: Bis zu 40 Meter hoch schwingt sie und garantiert ihren Fahrern mit einem Neigungswinkel von 120 Grad Nervenkitzel pur. Den gibt es auch in der Raftingbahn 'Rio Rapidos' zu erleben. Die Boote, die dort den Kanal runter rasen, drehen sich um 360 Grad. Den wilden Spaß kann man auch als Zuschauer miterleben, denn die Kanäle haben Bullaugen, durch die man die – wahrscheinlich schreienden – Fahrer beobachten kann.

Doch nicht nur bei den Fahrgeschäften, auch bei den Festzelten scheint höher besser zu sein. Jedenfalls hat sich das Augustinerzelt dazu entschieden, den Turm, der im letzten Jahr nach langer Zeit wieder als Wahrzeichen errichtet wurde, dieses Mal gleich um 5 Meter auf insgesamt 30 Meter aufzustocken. In diesem weithin sichtbaren Turm wird Bier gekühlt und publikumswirksam ins Zelt transportiert. 

Rauchfrei am Prosecco-Stand

Besondere Formen des Minderheiten-Schutzes zeigen sich auf dem diesjährigen Oktoberfest! Da gibt es zum einen gute Neuigkeiten für alle Liebhaber des Rebensaftes: Mit dem zünftigen Holzstadl 'Weinlaube' etabliert sich neben dem Weinzelt nun auch ein Stehausschank für Wein, Prosecco und Sekt auf dem Oktoberfest. Zum anderen gibt es Erleichterungen für rauchende Festzeltbesucher: Damit diese trotz Rauchverbots das Feiern in vollen Zügen genießen können, haben Armbrustschützen, Augustiner, Fischer Vroni, Hacker, Hippodrom, Käfer, Ochsenbraterei, Schottenhamel und das Weinzelt eigens Raucherbereiche vor ihren Zelten eingerichtet. Diese werden zwar nicht bewirtet, sie ermöglichen jedoch den Rauchern regengeschützte Zigarettenpausen und einen ungehinderten Weg zurück ins Zelt.

Insgesamt werden 141 gastronomische Betriebe für das leibliche Wohl der Besucher sorgen. Die Versorgung ist also mehr als gesichert, aber wie so oft, wird sie zumindest für Biertrinker – und von denen soll es auf der Wiesn ja einige geben – teurer werden. In manchen Zelten wird die Maß nun tatsächlich bis zu 9,20 € kosten und auch die billigste Maß ist mit 8,70 € nicht gerade Schnäppchen-verdächtig! 

Sicherheit hat ihren Preis

Die hohen Maß-Preise werden u.a. damit gerechtfertigt, dass sich die Zeltbetreiber auch an den Kosten des wieder erweiterten Sicherheitskonzeptes beteiligen müssen. Auch dieses Jahr werden 3 Sicherheitsringe um die Theresienwiese gezogen, wovon der innerste aus neu eingebauten, teils versenkbaren Pollern bestehen wird. Diese zusätzliche Maßnahme lassen sich die Veranstalter satte 3,3 Millionen Euro kosten, eine Summe, die zeigt, wie ernst man das Thema Sicherheit nimmt. 

Terminübersicht 

Samstag, 17.09.11 11.00 Uhr Einzug der Wiesnwirte auf die Theresienwiese
  12:00 Uhr Anzapfen Im Schottenhamel-Zelt
Sonntag, 18.09.11 10:00 Uhr Trachten- und Schützenzug
Donnerstag, 22.09.11 10:00 Uhr Gottesdienst im Hippodrom
Samstag, 24.09.11   Beginn des 'Italiener-Wochenendes'
Sonntag, 25.09.11 11:00 Uhr Konzert der Festzeltkapellen unterhalb der Bavaria
Sonntag, 02.10.11 12:00 Uhr Böllerschießen auf den Stufen der Bavaria
Montag, 03.10.11   Letzter Wiesntag
 
* jeden Dienstag: 'Familientag' mit ermäßigten Fahr- und Imbißpreisen

* jeweils Montag bis Freitag zwischen 10:00 und 15:00 Uhr: 'Mittagswiesn' mit Ermäßigungen bei vielen Fahrgeschäften, in vielen Zelten und an Essensständen

Einzelheiten zu den Terminen finden Sie in unserem Special 'Highlights und Rahmenprogramm zum Oktoberfest'.

Und allgemeines Wiesn-Wissen und ein Oktoberfest-Video finden Sie hier.

 

 

Druckansicht   Seite empfehlen
Seite merken
 
Kontakt Datenschutz Werbung schalten Impressum AGB Login
Urlaub in Bayern Bayern Urlaub    +++                                                                                                                                                                                                            Bayern Reisen Bayern Ferien
Bavaria
Diese Seite verwendet Cookies, um die Benutzbarkeit der Seite zu verbessern.