Landkreise & Orte > Oberbayern > M├╝nchen (Stadt) > Das M├╝nchner Oktoberfest - Die Wiesn > Wiesn 2014 - Alle Infos

Die Wiesn 2014

Vom 20. September bis zum 5. Oktober geht’s auf dem Münchener Oktoberfest mal wieder rund

Oktoberfest am AbendSchafft er's oder schafft er's nicht? Am 20. September um Punkt 12:00 Uhr muss sich Münchens neuer Oberbürgermeister Dieter Reiter einmal mehr an seinem Vorgänger Christian Ude messen lassen. Denn Letzterer war ein wahrer Meister im O'Zapfn, also dem offiziellen Anstich des ersten Bierfasses. Mit seinen 20 Jahren Erfahrung brachte er es in den letzten Jahren meist auf nur 2 Schläge, bis er ausrufen konnte 'O'zapft is!' und damit die Wiesn offiziell für eröffnet erklären konnte. Schau mer mal, wie Reiter seine Aufgabe erledigen wird. Aber soviel ist klar: Wie viele Schläge er auch immer brauchen wird, um das 181. Oktoberfest zu eröffnen, die Wiesn wird auch heuer ihren immer wieder schönen Lauf nehmen, immer entlang der lieben Traditionen, die dieses Fest so besonders machen und ihm bei aller Modernität so viel Vertrautes geben.

Rund 13.000 Menschen in genau 605 Betrieben werden dafür sorgen, dass die Gaudi steigen kann. Sei es mit Fahr- und Schaugeschäften, dem Verkauf von süßen und herzhaften Leckereien sowie Andenken, dem Ausschank von Getränken, der Unterhaltung durch Musik oder auch mit Aufräumarbeiten. Die vielen helfenden Hände im Hintergrund dienen alle dem Wohlergehen und der Belustigung der Gäste aus aller Welt. Und sie haben eine Menge zu bieten: Neben den ganzen traditionellen Betrieben, die teilweise schon seit Jahrzehnten auf dem Oktoberfest vertreten sind, warten auch einige Neuerungen darauf, die vielen Besucher zu begeistern.

Der Übergang von Tradition und Moderne vollzieht sich wie erwähnt ja bereits durch den neuen Oberbürgermeister, aber ein für viele eingefleischte Gäste noch viel gravierenderer Umbruch zeigt sich darin, dass ein neues Festzelt sein Debüt geben wird. Was auch bedeutet, dass ein altes verschwunden ist, nämlich das Hippodrom, in dem sich die Stars und Sternchen immer so gerne getroffen haben. Ersetzt wird es durch die Festhalle 'Marstall', die mit ihrem Vorgänger immerhin das Thema 'Pferd' gemeinsam hat. Man darf gespannt sein, wie gut der Marstall ankommen wird, aber was die angekündigte Ausstattung des Zeltes und die Wahl der Musik-Bands angeht, wird der Neuling bestimmt seine Fans finden. Die restlichen 15 großen Bierhallen bleiben in der Hand der bisherigen Betreiber.

Wagen - Einzug WiesenwirteBei den Fahr- bzw. Schaugeschäften gibt es ebenfalls Neuigkeiten. Wer den Nervenkitzel sucht, ist beim 'Encounter', einem Erlebniskino der besonderen Art, richtig. Hier werden alle Register gezogen, um die Besucher das Gruseln zu lehren. Durch optische und akustische Special Effects vom Feinsten werden die Zuschauer Teil eines Szenarios, das ihnen den Schauer den Rücken runterlaufen lässt. Raus aus dem Horror, rauf auf die Insel: Nach so viel Aufregung kann man sich im neuen Laufhaus 'Big Bamboo' an hawaiianischem Flair erfreuen. Es ist ein Angebot für die ganze Familie mit einem lustigen Parcours, bei dem Geschicklichkeit gefordert ist, aber auch mit Show und Tanz.

Wer sich nicht mitten in das wilde Treiben der großen Bierhallen und Fahrgeschäfte begeben will, der sollte die Wiesn von Süden her betreten und auf der 'Oiden Wiesn' verharren. Dieser abgetrennte historische Teil des Oktoberfests ist vor allem bei Familien beliebt, weil es hier etwas ruhiger zugeht. Für einen Eintrittspreis von 3,- Euro (Kinder bis 14 Jahre frei) kann man hier Volksfestatmosphäre wie zu Urgroßmutters Zeit erleben. Für nur 1,- Euro kann man historische Fahrgeschäfte, wie z.B. ein Springpferd- oder ein Märchen-Karussel ausprobieren, in den Zelten gibt es leckere Schmankerl und bayerische Volksmusik und Kultur kommt zur Aufführung.

Und noch ein Tipp, wie man die Wiesn trotz wieder einmal gestiegener Bierpreise (heuer kostet die Maß zwischen 9,70 Euro und 10,10 Euro) etwas kostengünstiger genießen kann: An den beiden Dienstagen, also dem 23. und dem 30. September, finden die Familientage statt, an denen bis 18:00 Uhr vergünstigte Preise gelten. Montags bis freitags zwischen 10:00 und 15:00 Uhr bieten einige Oktoberfest-Betriebe die sogenannte 'Mittagswiesn' an, also Ermäßigungen für Fahrgeschäfte oder Essen. Achten Sie auf die entsprechenden Plakate der teilnehmenden Stände - es lohnt sich.

Übersicht der wichtigsten Events während des 181. Oktoberfests

Sa, 20.09.14

10.45 Uhr

Einzug der Wiesnwirte

 

12:00 Uhr

Oberbürgermeister Reiter eröffnet mit einem „O'zapft is“ die 181. Wiesn im Schottenhamel-Zelt

So, 21.09.14

10:00 Uhr

Trachten- und Schützenzug

Di, 23.09.14

12:00 bis 18:00 Uhr

Erster Familientag

Do, 25.09.14

10:00 Uhr

Traditioneller Oktoberfest-Gottesdienst im Festzelt "Fischer Vroni"

So, 28.09.14

11:00 Uhr

Standkonzert der Oktoberfestkapellen bei der Bavaria

Di, 30.09.14

12:00 bis 18:00 Uhr

Zweiter Familientag

So, 05.10.14

12:00 Uhr

Böllerschießen unterhalb der Bavaria

 

24:00 Uhr

Ende der 181. Wiesn


Um einen Eindruck vom Oktoberfest zu bekommen, können Sie sich hier unser Wiesn-Video anschauen und hier finden Sie Infos zum Rahmenprogramm. Sind Sie noch auf der Suche nach einer Unterkunft? Dann schauen Sie doch mal in unsere Reiseangebote oder suchen Sie in der Hotel-Datenbank.

 

Bild Startseite: © B. Roemmelt - München Tourismus 2014 

Druckansicht   Seite empfehlen
Seite merken
 
Kontakt Datenschutz Werbung schalten Impressum AGB Login
Urlaub in Bayern Bayern Urlaub    +++                                                                                                                                                                                                            Bayern Reisen Bayern Ferien
Bavaria
Diese Seite verwendet Cookies, um die Benutzbarkeit der Seite zu verbessern.