Landkreise & Orte > Oberbayern > München (Stadt) > Das Münchner Oktoberfest - Die Wiesn > Wiesn 2015 - alle Infos

Die Wiesn 2015

Das größte und schönste Volksfest der Welt findet vom 19. September bis zum 4. Oktober statt

Bald strömen sie wieder, die Münchner, die Bayern, die Italiener, die Menschen aus der ganzen Welt, hin zu einem gemeinsamen Ziel, der Wiesn. Die einen kommen, um bei Altbewährtem in Nostalgie zu schwelgen, die anderen, um zu checken, wie der neuste Thrill funktioniert, wieder andere, um zu Stimmung im Bierzeltstaunen, weil sie sowas wie dieses Fest noch nie gesehen haben. 34,5 ha voller bayerischer Lebensfreude, mit Fahrgeschäften, jeder Menge Bier und Schmankerl, mit Darbietungen vom Vogelpfeifa bis zum Schichtl. Für Uneingeweihte: Bei Letzteren handelt es sich um einen Vogelstimmenimitator und ein Kabarett.

All die schönen, altbekannten Dinge sind wieder da, Beständigkeit heißt ja das Motto vor allem bei den Festzelten, aber auch bei den meisten Fahrgeschäften. Sei es die Krinoline, der Toboggan oder Feldl's Teufelsrad, die Klassiker, ohne die das Oktoberfest einfach nicht das wäre, was es nunmal ist, sind natürlich mit von der Partie. Doch wie schaut es mit den Neuzugängen aus, den Karussellen und Gastronomiebetrieben, die dieses Jahr ihren Einstand auf dem Oktoberfest geben?

Da sticht zunächst einmal "The Tower" ins Auge. Dieser als "Event Center" angekündigte Mix aus Laufhaus, Café und Aussichtsplattform fällt als "höchstes transportables Hochhaus der Welt" sofort auf. Es bietet Spaß für die ganze Familie und einen wirklich spektakulären Ort, um in luftiger Höhe eine Pause bei Essen und Trinken einzulegen und dabei aus der Vogelperspektive das Treiben unter sich Offizielles Oktoberfestplakat 2015mitzubekommen. Schwindelfrei sollte man sein für einen Besuch im Tower und auch wer sich ins "Daemonium" traut, braucht eine Portion Mut. Die vierstöckige Geisterbahn im Gewand einer mittelalterlichen Burg überrascht durch eine moderne Gruselästhetik und einer gelungenen Mischung aus neuen technischen und alten "handgemachten" Gruseleffekten. Und wer sich mal so richtig verschaukeln lassen will, der sollte es mal mit der "Konga" versuchen. Die Riesenschaukel im Urwald-Stil pendelt seine Fahrgäste in eine Höhe bis 45 Meter. Dschungelflair wird durch echte tropische Pflanzen und ordentlich Feuer speiende Voodoo-Masken verbreitet.

Bei den Gastrobetrieben kommt auch der ein oder andere Neue dazu, so z.B. der "Goldene Hahn", der – wie sein Name es vermuten lässt – hauptsächlich mit Geflügel aufwartet. Im neuen Wurstimbiss "Zum Gaumenschmaus" hat man sich etwas eigentlich so Naheliegendes ausgedacht, dass sich die Bayern die Frage stellen müssen, warum man darauf nicht schon viel früher gekommen ist: den Weißwurst-Leberkäs'. Wenn das mal nicht der Beginn einer neuen bayerischen Liebe ist! Wem weder nach Hendl noch nach Wurst zumute ist, der wird bei "Zur Räuberpfanne" vielleicht fündig: Pfannengerichte aller Art stehen hier auf der Speisekarte. Übrigens brauchen auch Vegetarier und Veganer trotz des traditionell eher fleischlastigen Angebots auf der Wiesn nicht auf kulinarischen Genuss zu verzichten. Überraschend viele Essensstände haben Fleisch- und Tierproduktfreies zu bieten. Und Bierfans brauchen auch nicht auf ihre Hopfenkaltschale, ääähhh Maß, zu verzichten – ist ja eigentlich klar! Und dass sie dieses Jahr dafür mal wieder tief in die Tasche greifen müssen, ist ja wohl genauso klar: Mindestens 10,- Euro muss man heuer für den Liter berappen, die teuerste Maß der Wiesn kostet gar 10,40 Euro.

2 Frauen im AutoscooterDie „Oide Wiesn“ hat mittlerweile ihr Stammpublikum gewonnen. Viele schätzen diesen historischen Teil des Oktoberfestes, auch wenn er 3,- Euro Eintritt kostet (Kinder bis 14 Jahre allerdings frei). Nette Bierzelte, gute Essensstände und die lustigen alten Fahrgeschäfte, die man für nur 1,- Euro fahren kann, kommen bei den Wiesn-Besuchern gut an. Auch hier findet sich dieses Jahr einiges "Neues". So zum Beispiel das "Original Motodrom", die älteste noch reisende Motorrad-Steilwand der Welt aus dem Jahre 1928. Tollkühne Motorradfahrer vollführen hier ihre atemberaubende Kunststücke. Beim Essen hat man sich bei der "Eis-Bar" was Besonderes einfallen lassen: Nicht nur das Styling à la Fünfzigerjahre ist gelungen, auch das Bier-Eis mit echtem Augustiner drin zeugt von Einfallsreichtum. Das "Alpenhaus Kinzler" ist mit seinem geschindelten Dach nicht nur hübsch anzuschauen, es pflegt auch die gute alte Zuckerbäckerei mit Original historischen Geräten.

Unser Tipp für ein preiswertes Oktoberfest-Erlebnis: Nutzen Sie die "Mittagswiesn", bei der viele Betriebe mit vergünstigten Preisen locken. Montags bis freitags kann man bis 15:00 Uhr bei allen Betrieben sparen, die sich der Aktion angeschlossen haben. Ein entsprechendes Plakat am jeweiligen Stand bzw. am Fahrgeschäft zeigt die teilnehmenden Unternehmen an. Und Familien sollten sich die beiden Wiesn-Dienstage in den Kalender eintragen, denn dann ist "Familientag" und an dem ist ebenfalls vieles billiger.

Hier ein Überblick über die wichtigsten Veranstaltungen während des Oktoberfestes:

Sa, 19.09.15

10.45 Uhr

Einzug der Wiesnwirte

 

12:00 Uhr

Oberbürgermeister Dieter Reiter eröffnet mit einem „O'zapft is“ das 182. Münchener Oktoberfest im Schottenhamel-Zelt

So, 20.09.15

09:00 Uhr

Gay Sunday im Festzelt "Bräurosl"

 

10:00 Uhr

Trachten- und Schützenzug

Di, 22.09.15

12:00 bis 18:00 Uhr

Erster Familientag

Do, 24.09.15

10:00 Uhr

Traditioneller Oktoberfest-Gottesdienst im Festzelt "Fischer Vroni"

So, 27.09.15

11:00 Uhr

Standkonzert der Oktoberfestkapellen bei der Bavaria

Di, 29.09.15

12:00 bis 18:00 Uhr

Zweiter Familientag

So, 04.10.15

12:00 Uhr

Böllerschießen unterhalb der Bavaria

 

24:00 Uhr

Ende der 182. Wiesn

Sollten Sie einen Wiesn-Besuch planen, so ist es allerhöchste Zeit sich nach einer Unterkunft umzusehen. Am besten, Sie schauen nicht nur in München selbst nach, sondern auch in den umliegenden Regionen. Unsere Unterkunfts-Datenbank hilft Ihnen bei der Suche. Und noch ein paar Basics über das Oktoberfest gibt es in unserer "Kleinen Wiesn-Philosophie" sowie über die Schaltflächen auf der linken Seite.

Und nun bleibt und nur noch Ihnen eine scheene Wiesn zu wünschen. Amüsiert's Eich guad!

Druckansicht   Seite empfehlen
Seite merken
 
Kontakt Datenschutz Werbung schalten Impressum AGB Login
Urlaub in Bayern Bayern Urlaub    +++                                                                                                                                                                                                            Bayern Reisen Bayern Ferien
Bavaria
Diese Seite verwendet Cookies, um die Benutzbarkeit der Seite zu verbessern.